Ich fürchte mich …

31. Dezember 2018

    Ich fürchte mich so vor der Menschen Wort.
Sie sprechen alles so deutlich aus.
Und dieses heißt Hund und jenes heißt Haus,
und hier ist der Beginn und das Ende ist dort.

Mich bangt auch ihr Sinn, ihr Spiel mit dem Spott,
sie wissen alles, was wird und war;
kein Berg ist ihnen mehr wunderbar;
ihr Garten und Gut grenzt grade an Gott.

Ich will immer warnen und wehren: Bleibt fern.
Die Dinge singen hör ich so gern.
Ihr rührt sie an: sie sind starr und stumm.
Ihr bringt mir alle die Dinge um

(Rainer Maria Rilke)

Dieses kleine Rilke- Präsent leg ich Euch an die Schwelle zu einem neuen, noch paradiesischerem Jahr.

 

 

 


Alles ist gut

14. Dezember 2011

Leser dieses blogs wissen, dass wir in unserer heutigen Zeit und Gesellschaft viel falsch machen, dass wir tagtäglich, um nicht zu sagen sekündlich gegen uns, gegen unsere Urbedürfnisse arbeiten, gegen Naturgesetze verstoßen, dass wir uns zuwenig und falsch bewegen, uns falsch ernähren, unschlau denken und vereinsamter sind als jede Generation zuvor.

ABER!
Alles ist gut, wie Du es machst!
Hadere nicht mit Dir und der Welt! Es ist dennoch alles wunderbar!
Zweifle nicht an Dir und schon gar nicht verzweifle!
Sei dankbar für dieses wunderbare Leben und zuversichtlich. Alles wird gut!
Du wirst sehen, mit jedem Tag wird Dir mehr klarer werden.
Mit jeder Mahlzeit wirst Du Dich gesünder, naturnäher und besser ernähren.
Mit jeder Handlung wirst Du achtsamer, bedachter werden.
Mit jedem Gespräch, mit jeder Umarmung wirst Du der All- Liebe, Deinem liebevollen Netzwerk näher kommen.
Mit jeder Überlegung, mit jeder Meditation wirst Du mehr in Dein Sein rutschen.

Du hast alle Chancen der Welt und Du wirst sie nutzen.
Du hast sie auch schon bisher genutzt und auch was Du im Moment tust ist ok.