Wir machen alles blöd

17. August 2021

Ich wurde einmal gefragt – offensichtlich von jemandem, der ebenso oder noch ‚grüner/ paradiesischer‘ war als ich – warum ich mich bei ‚paradise your life‘ auf nur 4 Themen beschränke, wo es doch weitaus mehr zu bedenken, beachten und zu ändern gäbe. Meine Antwort war und ist noch immer: Der Zivilisation ist es ‚gelungen‘ mittlerweile ALLES blöd, im Sinne von naturfalsch, zu machen. Das kann man den Menschen aber nicht (sofort) sagen     
weshalb ich mich auf nur 4 Bereiche beschränke.

Diese Liste an menschlichen bzw. Zivilisations- Dummheiten ist wirklich atemberaubend. Ich mag aber längst schon keine Beispiele dafür mehr anführen, da jeder, der sich dieser absolut heilsamen Übung befleißigt, alles was wir tun mit ‚Vorbildern‘ in der Natur, seien es Tiere oder Pflanzen, zu vergleichen, ebenso und selber zum fassungslosen Dauer- Kopfschütteln kommen wird.

Ok, dass Fleischesser ‚Ihr‘ Fleisch durch Grillen oder Braten völlig entwerten ist bekannt. Dass sie aber auch noch gezielt ausschließlich die minderwertigsten Teile der Tiere, die jeder animalische Fleischfresser zu aller Letzt – wenn überhaupt! – erst frisst, vervorzugen, ist schon einen Lacher wert     

Doch selbst die Fruchtgenießer sind um keinen Deut klüger! Trieben diese doch die Züchter und Anbieter dazu, so ziemlich alles Obst mittlerweile kernlos (und immer süßer) anzubieten!

Schon vor fast 30 Jahren beginnend, hab ich immer wieder begründet, warum das Wertvollste an jeder Frucht die Kerne sind und warum nur Früchte MIT Kernen lebensfähig und vital sind (siehe: Grünes Kernkraftwerk, Natur- Pillen, Kerne säen, Kotdüngen).

Nun rühmt sich BASF, endlich eine kernlose Busch- Wassermelone zum Patent angemeldet zu haben!

Nicht nur, dass – vielleicht nach kurzer Eingewöhnung – das Zerbeißen von Wassermelonenkernen ein wahrer Genuss ist, wird auch jeder Mann umgehend beobachten können, dass diese ‚Kernkraftwerke‘ sofort seine Lenden aufsuchen
Doch mittlerweile könnte es schwierig sein, überhaupt noch Melonen mit Kernen aufzutreiben …

Oder die Kerne von Zucker- und Honigmelonen! Da deren Schale beim Zerbeißen etwas ‚holzig fasert‘, mein Kulinar- Verfahren: Ich geb sie zusammen mit etwas Wasser in einen Hochleistungsmixer, drücke das erhaltene, feine Gemix durch einen Nussmilchbeutel und erhalte eine der besten Samenmilche, die ich je getrunken habe.

Aber Zuvielisation freut sich über den ‚Erfolg‘ Kerne genetisch patentiert weggezüchtet zu haben!
Sozusagen ein Bärendienst an den Konsumenten! Sie bezahlen dasselbe, bekommen weniger. Die Produzenten haben einen Mehraufwand um weniger anbieten zu können.
– Armes Abendland!

So desaströs und traurig kann Fortschritt sein!


 
 
 


Alle sind wichtig!

1. März 2021

Selbst wenn ein ziemlicher Dummkopf etwas nicht versteht, musst Du nachdenken, wie Du es ihm verklickerst.
Und das bringt Dich weiter!
Buddhisten zum Beispiel bedanken sich bei jedem Eingeschränkten oder Hilfebedürftigen, da er ihnen eine ‚Karma- Mehrung‘ ermöglicht.

Doch gerade an diesem ‚Ende‘ unserer ‚Zivilisations- Präpotenz‘ sind die Erweiterungs- und Zugewinn- Möglichkeiten schier unendlich …

Erst nach und nach kommen wir mittlerweile drauf, dass es neben aller Bildung und Intelligenz auch um Empathie, Kreativität, Mut, Unbeschwertheit, Liebenswürdigkeit, Geschicklichkeit, und, und , und geht. Kommen wir drauf WAS jeder ‚unbedeutende‘ Käfer, jede ‚dumme‘ Biene, jedes ‚Unkraut‘ in Wirklichkeit für uns und die für uns absolut lebenswichtige Umwelt bedeuten.

Immer wieder und immer wieder:

Wir sind nur wirklich gut ‚bedient‘, wenn wir von der Natur lernen (z.B. alles zu nehmen wie es ist), sie nutzen und beschützen.

Oder gaaaaanz einfach gesagt und jedermensch ans Herz gelegt:


 
 
 


 
 
 


Niemand kann uns etwas anhaben!

24. Februar 2021

Kürzlich hab ich über die vielen Gefahren und Bedrohungen geschrieben, die uns derzeit verängstigen und berühren; Stichwort: Der große Reset.
Der positive, beruhigende Ausblick aber war, dass nur wir in diesen reichen Ländern im Fokus dieser Ausbeuter und ‚Absahner‘, um nicht zu sagen ‚Abzocker‘, stehen.
Unabhängige haben nichts zu befürchten!

So nebenbei mag erwähnt sein, dass man dadurch auch gut erkennen kann, dass wir alle diese Systeme, in denen wir leben, miterschaffen haben.
Ganz bös gesagt: Diese bittere, graue Suppe die wir mit zubereitet haben, dürfen wir jetzt auch auslöffeln      

Doch, warum wird Herrn Schwabs Vision nicht aufgehen?

       a) Weil all diese Milliardäre am Geld, das sie ohnehin schon längst nicht mehr ausgeben können, wie Verdurstende am Wasserhahn hängen.
Deshalb können sie nur uns, nur die Menschen der reichen Länder verängstigen und abzocken!
Nur wir sind so blöd für 5G, Impfungen und lockdowns auch noch – in der Zukunft – zu bezahlen!

      b) Weil ‚die Welt‘ eine ganz andere ist, als die, in der Herr Schwab und wir leben! Bitte vergegenwärtige Dir einmal, wie der Großteil dieser Welt lebt!
Afrika! Dort ist Lehmhütte ohne irgendetwas Standard!
China! Auch wenn jetzt ständig enorme Wachstumszahlen kolportiert werden! Das Gro der Menschen dort lebt bäuerlich einfachst!
Der ganze ehemalige Ostblock! Weitgehend einfaches, naturnahes Leben!
Der sogenannte Orient! Bis auf wenige Superreiche: Einfache Leben, wohin man auch schaut!
Oder Indien! Uns wird ein Bollywood- und software- Kontinent vorgemacht. Doch tatsächlich leben die Menschen da weitgehend unbeleckt von all unseren Zivilisations- Blödheiten.

Liebe Leute, Ihr könnt es drehen und wenden wie Ihr wollt, Ihr könnt all den Medien- Blödsinn glauben. Ihr könnt auch leben wie immer Ihr wollt. Doch ich sag Euch: Es ist kein Zufall, dass
99,99 % aller Lebewesen absolut naturrichtig leben und auch
der Großteil der Menschen noch immer relativ einfach lebt und damit überlebt.
All diese Panikmachen, Zivilisationserkrankungen, Zivilisationsprobleme gibt es nur bei den wenigen ‚Superreichen‘! – Die sich das auch ‚redlich‘ verdient haben!     
In diesem Sinne

 

 PS: Wer sich Nachilfe, wie Menschen in anderen Teilen dieser Erde leben, in Form eines sehr berührenden Filmes, gönnen mag, ist hier genau richtig:


 
 
 


Ganz einfach gefragt …

22. Dezember 2020

… jedoch, mit dieser so gängigen Schul- und Medien (Ver-)Bildung nicht ganz so einfach zu beantworten:

Was ist der Urgrund, die Ur- Ursache, die alles antreibt, die die Bäume wachsen, fruchten und sich selbstlos verschenken lässt?

Was ist die Grund- Ursache, dass alle Wesen sich weiterentwickeln, gegenseitig helfen, sich verpaaren, ihre Nachkommen liebevoll und zu lebenstüchtigen Wesen heranziehen?

Ups! Jetzt hab ich mich schon verraten! Mir ist jetzt vor der Beantwortung dieser Frage schon die ‚Liebe‘ rausgerutscht!

Ja! Die Liebe ist es, die alles antreibt!

Dieser angebliche/ vorgebliche Urknall war in Wirklichkeit eine Liebes- Explosion!

Jaja, ich weiß, darüber kann man leicht und locker lächeln …

Doch was sonst sollte derartige Urgewalten hervorrufen können!?

Viele sagen: ‚All das Leben vermehrt sich doch bloß um die Art zu erhalten‘.

Na hallo! Wer bitte glaubt denn, dass Bäume z. B. denken? ‚Ich werd jetzt hubschrauberähnliche Samen machen und fliegen lassen, um mich zu vermehren‘ haben sich die Ahornbäume gedacht!?

‚Muss ich doch glatt Kerne in meine leckeren Kirschen einbauen, damit, die Vögel Baumsamen scheißen‘, müssten sich die Kirschenbäume gedacht haben!?

Das alles sind doch völlig verwirrte Menschengedanken! Nichts in der Natur macht sich doch Gedanken oder plant UM etwas zu erreichen! Alles geschieht selbstlos.

Ausschließlich Zuvilisationsverwirrte tun, UM etwas zu erreichen! (siehe das UMZU)

‚Warum denn sonst?‘, könntest Du fragen.

‚Selbst- und Ziel- los!‘, sag ich Dir!

Diese Selbst- und Ziellosigkeit bietet sozusagen allen Wesen der Evolution, die Unabwägbarkeit des Lebens, das wirkliche, lebendige Leben, die absolute Freiheit, der jeweiligen Naturströmung an, um ‚das Größere‘ daraus wählen zu lassen.

Und was bedeutet das, etwas anzubieten, ohne etwas davon zu erwarten? Hm?

Ja, richtig! LIEBE!

Die Liebe, dieses Schenken und Geben ohne zu erwarten, ist die Ur- Energie, das Ur- Gesetz allen Lebens!

Wir leben aus der Liebe, wir entstanden aus der Liebe, wir genießen die Produkte der Liebe und wir geben aus Liebe. Denn all das Wichtige, nämlich Leben, geben wir einzig aus Liebe.

Alles aus der Liebe, aus der Natur Erwachsene nährt uns wirklich! Alles was durch unsere Zivilisation ‚danach‘ kommt ist vielfach schon, zivilisationsverzerrt, berechnend und ungesund.

Ich weiß, das ist für viele …, ach, was heißt ‚für viele‘!? … Für nahezu alle – jedoch auch lückenlos Zivilisationsverbildeten – un- bis schwer verständlich.

Denn auch dieser Begriff der Liebe wurde von uns im Laufe der Zeit völlig verbogen, abgewertet und verfälscht.

Was heute unter ‚Liebe‘ verstanden wird, hat viel mit ‚Verlieben‘, Verliebtheit‘, Liebesfilmen, Romantik, Märchen, Romanzen u. Ä. zu tun. – Aber NICHTS mit der wirklichen Liebe!

Wirkliche Liebe ist selbstlos!

Wirkliche Liebe ist unerklärlich!

Wirkliche Liebe ist weder plan- noch steuerbar!

Alles nach ‚Was er mir bietet‘, ‚Wie sie aussieht‘, ‚Wenn er mir treu ist‘, ‚Wenn sie mich liebt‘, etc. hat absolut nichts mit Liebe zu tun!

Denk an die Bäume, an die Blumen! Sie geben ohne auch nur ‚hinzugucken‘ wer und ob jemand ihre Früchte oder Blüten nutzt! Sieh Dir die Tiere an! Die schnuffeln und schon wissen sie ob das Leben einen Rausch mit bald nachfolgendem neuen Leben für sie bereithält oder nicht. Klar entstand daraus zielstrebiger sinnvoller Sinn. Jedoch erst in der Folge! Nicht umgekehrt!

Unsere heutigen Lieben sind viel zu berechnend!

Und der ‚Witz‘ dieser Verirrung: Dieses ‚zu berechnend‘, das wir für unseren Vorteil erachten schadet ausschließlich UNS selber!

Und die ‚dummen‘ Tiere und Pflanzen leben besser, ‚glücklicher‘ und weitaus effizienter als wir!

Ja! Denk Dir das einmal durch! Mit unserer vorgeblichen Schlauheit produzieren wir praktisch alle unsere Probleme!

Ja! Es ist – für Wissende – wirklich zum Lachen! Wenn es nicht so traurig wäre, was wir alles anrichten auf dieser, einzig auf Schönheit und Lebendigkeit ausgerichteten Welt, müsste man fast lachen.

Liebe Leute, Ihr als Stammleser dieses blogs wisst es ja bereits:

Das Paradies ist da! – Sozusagen als, neben dieser Zivilisationswelt unbemerkte und immer weiter zerstörte ‚Parallelwelt‘.

Wir bräuchten bloß dahin zurückzukehren!

Das ist wie mit einem – vielleicht von der oder dem Geliebten erwärmten – Bett. Wir könne da reinschlüpfen oder weiter in der kalten (Realitäts-) Nacht herumirren

Ganz in diesem Sinne kann ich Dir nur aus ganzem Herzen empfehlen:


 
 
 


Paradies versus Schlaraffenland

9. September 2020

Ich stelle unser aller (Zuvielisations-)Probleme gerne anhand des Vergleichs Paradies/ Schlaraffenland dar. Einen kleinen Artikel dazu gabs schon einmal unter ‚Paradies oder Schlaraffenland‘.
Heute möchte ich einige konkretere Vergleiche unseres gelebten und ’normalen‘ Lebens den ebenfalls möglichen, aber kaum gelebten Alternativen gegenüberstellen.
Beginnen wir ganz allgemein:

Paradies Schlaraffenland
Natur Zivilisation
alt, erprobt neu, in Nachbesserung
Natur-/ Gott-/ Evolutions- gemacht Menschen- gemacht
Fülle/ Überfluss- Prinzip Mangel- Prinzip
alles wird geschenkt alles hat seinen Preis
Glück, Zufriedenheit Unzufriedenheit, Geiz, Gier
Entspanntheit, ‚Gottvertrauen’ Stress, Angst
‚Arbeitskräfte’ der Natur Eigene/ anderer Arbeitskraft
es ist wie es ist wir gestalten uns alles genau SO
Sein Haben
Innere Lösung Äußere Lösung
unzielgerichtet zielgerichtet, berechnend
Salutogenese Pathogenese/ Medizin
Lebenslange Dauergesundheit zahllose Krankheiten
an Sinne angepasst Sinne werden entmündigt
an Bedürfnisse angepasst Bedürfnisse werden geschaffen
nackt, frei bekleidet, behaust
Sonnenlicht Kunstlicht
Frischluft ‚abgestandene’/ verschmutzte Luft

Im Bewegungsbereich sieht der Unterschied so aus:

Paradies Schlaraffenland
alle 650 Muskeln einzelne Hauptmuskeln
Ruhe- Anspannung- Ausgewogenheit Extreme in beide Richtungen
Adrenalin wird abgebaut Unstimmige Belastung
selbstverständlich, spielerisch explizit, erzwungen
eingebunden solitär
mit Spaß/ nach Erfordernis verbissen oder gar nicht

Auch bei der Ernährung kann man sich das Leben leicht machen oder unnötig verkomplizieren:

Paradies Schlaraffenland
wie es wächst gezielt gezogen
wie es schmeckt damit es schmeckt
unverändert (hoch)verarbeitet
abwechslungsreich monoton
Vielfalt aus der Fülle vermeintliche ‚Vielfalt’ aus wenigem
saisonal global, künstlich
artgerecht nichtartgerecht
angepasst Würzbetrug
rohköstlich gekocht, gegrillt, gebacken, … erhitzt
Muttermilch als Säugling artfremde Milch für Erwachsene
0- 2% Fleisch >100kg/ Jahr
kaum Samen/ Körner überwiegend Weizen

Dass wir uns unsere Leben durch Zivilisationsverhalten nicht eben glücklicher machen zeigen die Unterschiede der verschiedenen ‚Denk- Arten‘:

Paradies Schlaraffenland
Bauchdenken, Instinkt Kopfdenken, Intellekt
Nichtdenken Dauerdenken
unzielgerichtet berechnend
Hier und Jetzt Vergangenheit, Zukunft
Sicherheit Zweifel
annehmen, bleiben lassen zurechtbiegen, verändern
‚es ist wie es ist‘- zufrieden rastloses Beurteilen und Verändern
sowohl als auch entweder oder
beobachtend, neugierig eingreifend, verändernd
ganzheitlich, harmonisch beur- teilend
Fülledenken Mangeldenken
Liebe, Zuversicht Angst, tun müssen

Abschließend zeigt noch der Sozial- Bereich, dass wir heutzutage tatsächlich unsere Urbedürfnisse und damit unser Glück mit Füßen treten:

Paradies Schlaraffenland
Babys am Körper allein in Kinderwagen/ Bett
ständige Gruppen- Zuwendung punktuelle Einzelperson- Kontakte
in vertrauter Umgebung viel Fremdes
Natur- Vielfalt Kunst- Monotonie
solange und was Kleine wollen Pläne lt. Fachleuten, Krippenzeiten, etc.
Du bist ok Du musst alles erst lernen
eigene Erfahrungen entmündigender Lernstoff
Teil eines Ganzen Ego pur
grenzenlos eingeengt
viel Körperkontakt Steif- u. Reserviertheit
freier, unkomplizierter Körperbezug zahllose Tabus und Verbote

 

 

 


Gemeinwohl

13. April 2020

Ein herrlicher Begriff!
Allen möge es es gut gehen.
Erinnert mich an das wunderbare, buddhistische ‚Mögen alle Wesen glücklich sein‘.
Doch wie weit kann Gemeinwohl gehen?

Oder Solitarität!
Auch wunderbar!
Doch wie weit kann Solidarverhalten gehen?

Müssen Menschen die mutwillig sich, andere oder anderes zerstören, von der Allgemeinheit mit aufgefangen, ihre Schäden von allen mitgetragen, werden?
Sollen Vorsichtige die Hasardeure mittragen?
Sollen Kluge die Dummen unterstützen?
Fleißige, Faule durchfüttern?

‚Ja‘, sagen wenige, ‚Nein‘, das Gro der Menschen.

Doch:
Wer sagt, dass diese ‚Täter‘ es ebenfalls als ‚mutwillig‘ empfinden, was sie tun?
Wer weiß, ob sie nicht wollen oder nicht können?
Wer weiß, warum sie nicht können oder wollen?
Wer kennt die Ursachen ihrer Motivation/ Demotivation?
Wer weiß, welche, nicht von ihnen selbst verursachten oder gewollten, Abgründe sich in ihnen auftun?
Wer kann sich wirklich in andere einfühlen? Andere wirklich verstehen?

– Ach, Fragen über Fragen!

Doch wodurch entstehen solch häufig unverstehbare, solche, oft nicht nachvollziehbare Differenzen?
Vielleicht durch ‚mangelnde Gleichschaltung‘?

‚Waaaas!? Du willst die Menschen gleichschalten!?‘, könntest Du jetzt zu Recht entsetzt aufheulen.
Ich würde antworten: ‚Ja, ich will alle gleichschalten!
Denn wir wurden immer schon gleichgeschalten!
Und es war gut für uns!‘

Verwirrt?

Wir wurden Jahrmillionen- lang von der Natur, von unseren Mitwesen, mit denen wir ständig in Kontakt waren, gleichgeschalten!
Wir lebten im gleichen Umfeld, in immer gleichen, vertrauten und uns ähnlichen Gemeinschaften, erlebten dieselben Gesetzmäßigkeiten, dasselbe Wetter, dieselben Reaktionen, dieselben Saisonen …

Erst die Zivilisation, hat uns getrennt!
Hat uns die Kinder genommen, um ihnen in Schulen völlig ‚künstliche‘ Werte zu vermitteln.
Sie hat uns die Partner genommen, indem erst die Männer außerhäusig, später alle geldverdienen ‚mussten‘.
Sie hat uns die Alten genommen, von denen wir unsere ganze Entwicklungsgeschichte hindurch gelernt haben.

Uns wurde, erst die Primaten- Gemeinschaft, dann die Dorfgemeinschaft … uns wurde alles Natürliche, alles Soziale genommen. Wir wurden von allen, von denen wir je gelernt haben, die uns je – zu unserem Wohl! – gleichgeschaltet haben, getrennt!

Und jetzt sind wir ‚unterschiedlich‘!
So unterschiedlich, dass die einen bedacht alles bewahren, mehren, schätzen, ‚hochhalten‘, und andere sich und andere zugrunde richten, wollen.
Wer hat nun recht?

Niemand! Und alle!

Es wär bloß einfacher. wenn wir alle gleichgeschaltet wären.
Vielleicht sogar im Sinne von

Denn bei allen Für und Widers, bei allen berechtigten Meinungsverschiedenheiten: Die Jahrmillionen- alte Natur wäre doch noch immer ein gemeinsamer Nenner, denk ich mir, dessen Wert, Verlässlichkeit und Sicherheit nur schwer weg wisch- oder begründbar ist.

 
PS: Morgen geht’s weiter!

 

 

 


Normalität versus Normalität P

12. Februar 2020

Menschen sind in ihrem Denken und Fühlen sehr flexibel.
Das hat Vor- und Nachteile.
Gut daran, dass man sich an alle Gegebenheiten anpasst. Ja, damit sogar widrigste Umstände zur Normalität werden lassen kann.
Weniger gut, besser gesagt ’selbstzerstörerisch‘, dass unsere Körper weitweitweitaus weniger flexibel sind und selbst unter den, für den Kopf normalen, Umständen leiden und in der Folge daran erkranken. Auch kosten uns diese oft gar nicht bemerkten Belastungen Jahre bis Jahrzehnte unseres Lebens.

Nicht zufällig halten wir auch unsere Gespräche möglichst flach. Floskeln wie ‚Hallo, wie geht’s?‘, ‚Danke, bestens! Dir auch?‘ sind Normalität.
Als Gesundheitstrainer bekam ich tiefere Einblicke in Femder Leben und merkte erst danach, wie sehr solche Lebens- ‚Geschichten‘ auch mich belastet hatten.
Hat man sich erst einmal einen gewissen ‚Klarblick‘ angewöhnt, fasst man es gar nicht, was alles Menschen sich und anderen antun und für Normalität halten.

Was Frauen durch dieses monatliche Geblute für ein Ekelbild von ihrer Geschlechtlichkeit bekommen und haben! Wieviele Schmerzen, Peinlichkeiten und Scham sie zur Normalität machen müssen! Wieviel Ausgrenzung und Herabwürdigung ihrer ‚Unreinheit‘ sie in so manchen Gesellschaften und Religionsgemeinschaften erfahren müssen!
– Und all das könnten sie sich ersparen, all das müsste nicht sein!
In der freien Natur wäre jede Tierart, die in menschlichen Mengen menstruiert umgehend Opfer von Fressfeinden und ausgerottet!
Die menschliche Menses ist sozusagen die ‚Ausweitung‘ der natürlichen Ei- Entsorgung, zum Zwecke der Entgiftung. Auch bei langfristig offenen Beinen älterer Menschen kann man diese ‚Entgiftungs- Ausweitung‘ beobachten. Kaum haben sich solche Patienten über andere Wege entgiftet heilen die Beine umgehend zu.

Oder die Pubertät! Was, meist erst rückblickend, über sie an
Problemen, Hemmungen und Problemen erzählt wird! Von Verwirrungen, Pickeln, Körperveränderungen, nicht wissen, mit wem man reden könnte, und, und, und …
Auch das müsste nicht sein! Auch das ist alles von unseren unnötigen Tabus und unserer Missernährung verursacht. Kein Tier, keine ursprünglich lebende Ethnie kennt eine Pubertät in unserem problembehafteten Sinne!

Oder all die, für normal gehaltenen Zivilisationserkrankungen! Zwischen 90 und 95 % all unserer Erkrankungen sind ‚hausgemacht‘, selbstverursacht; – natürlich unwissend, denn es leben ja alle so.
Das muss man sich einmal vorstellen! Wir könnten uns 90- 95% all unserer Erkrankungen ersparen!

All die Zahnarzt- Besuche, Zahnschmerzen, Karies, Paradontosen, Mundgerüche, vereiterten Zähne, Weisheitszahnprobleme, Zahnfehlstellungen …, alles selbstverursacht!
‚Dumme‘ Affen, die uns so ähnlich sind, naschen den ganzen Tag süßeste Feigen, Mangos und Co, kennen kein Zähneputzen und haben dennoch keine Zahnprobleme!
Wir könnten lebenslang ohne jedes Zahnproblem leben und bis zuletzt alle unsere Zähne behalten!

All unsere Verkühlungen, Entzündungen, Husten, Schnupfen, Grippen, Kinderkrankheiten … Ein Thema für praktisch jedermensch. Für Rohköstler innerhalb weniger Stunden ‚roter Wangen‘ – natürlich impfungslos – erledigt, abgehakt. Das Immunsystem hat die Erreger plattgemacht und ist dagegen fortan immun.
Wir alle könnten problemlos dauergesund bis zum letzten Atemzug sein!

Oder diese vielen, heute fast schon normalen künstlichen Gelenke!
Ärzte sprechen von Abnützung durch das Älterwerden, was völliger Unsinn ist. Auch das ist ein hoher Preis, den wir für unsere nicht artgerechte Lebensweise zahlen.
Wir könnten fit, beweglich und schmerzlos weit über 100 werden!

Was Eltern heute an Problemen und Sorgen mit ihren Kindern haben! – Unglaublich!
Was die sich an Arztstunden, durchwachten Nächten, Sorgen und Stress ersparen könnten! Aber nein! Sie ziehen ihre Kinder ja ‚ganz normal‘ auf! Dementsprechend als ’normal‘ gelten ja auch all die heutigen medizinischen Interventionen und Kindersorgen.
All das müsste nicht sein! Wirklich normal wäre, dass Kinder sich völlig problemlos ent-wickeln.

Oder sprich einmal mit ADHS- Kindern oder deren Eltern! Hat man noch die alten Bilder früherer Kindheiten im Kopf, kann man es meist gar nicht glauben, was alles zum Problem werden kann und auch geworden ist.
Jedes Tierjunge ent- faltet und ent-wickelt sich völlig problemlos … Auch unseren Kindern wäre das wieder möglich!

All unsere Liebes- Leide und Dramen! – Theaterstücke, Filme und leider auch Leben sind voll damit! Alle resultieren sie aus wenigen dummen Tabus und ungeschriebenen Gesetzen!
Ebenfalls einzigartig in der ganzen Evolution! Ausschließlich die Krone der Schöpfung muss deswegen leiden, Drogen nehmen, – sogar morden!
Wir könnten so frei und dennoch liebevoll zueinander sein …

Oder kürzlich in einer Doku: Der Jubel war groß, als es gelang, Diabetikern durch Bakteriengaben zu helfen.
Allerdings konnten sich die Mikrobiom- Spezialisten nicht erklären, wieso die Wirkung der Mikrobiotikagaben zur Veränderung des Darmmilieus nach Absetzen derselben nicht mehr nachweisbar waren!
Bitte, das ist doch das Einfachste der Welt! Wer gefüttert wird bleibt und vermehrt sich, wer ausgehungert wird, geht! Was gibt es daran nicht zu verstehen? Wenn diese Diabetiker meinen mit dem junkfood, das ihnen den Diabetes bescherte, weitermachen zu können, haben sie, mitsamt ihren Therapeuten, nichts verstanden.
Also ebenfalls ein absolut hausgemachtes, unnötiges und leicht vermeidbares Problem!

Oder in derselben Doku wurde gesagt: ‚An Personen die unter neurologischen Problemen leiden können auch Entgleisungen des Mikrobioms beobachtet werden, Beispiel Autismuskinder und Depressionspatienten‘.
Ja natürlich! Nur umgekehrt! Unser krankes Essen, verändert das Mikrobiom des Darmes, der liefert falsche Zusammensetzungen an den Körper und dieser reagiert entsprechend krank.
Es gibt nirgendwo autistische oder depressive Tiere oder ‚Artgerecht-Lebende‘! Soetwas sind eindeutig Zivilisationserscheinungen.

So könnte ich jetzt noch nahezu endlos weiter aufzählen …
Tu ich aber nicht!

Ich lege Dir vielmehr nahe, Dir eine Normalität P(aradies), Dir einen Paradiesblick, zuzulegen/ anzugewöhnen. Einen kritischen, immer mit der Natur vergleichenden Blick, der Dir klarmacht, was wir uns alles antun. Und natürlich, was wir alles ganz einfach ändern, weglassen, nachbessern könnten.

Ich halte für unumgänglich, von dieser präpotenten Rolle, dass alles was wir tun ok, normal und unantastbar ist, runterzukommen.
Wir müssen nicht, wie ein Aufziehspielzeug die Richtung weiterlaufen, die uns gegeben wurde. Wir haben jeden Tag wieder die Chance eine neue Abzweigung zu nehmen, unser Leben neu zu gestalten.

In diesem Sinne:

 

 

 


Keine Spur von Klimawende

16. Dezember 2019

Obwohl ich den Ausgang des Madrider Klimagifels für tragisch halte, obwohl er mich fassungslos macht, war er doch irgendwie vorauszusehen.
Denn heißt es nicht ‚Jede Gesellschaft hat die Regierung, die sie sich verdient‘?

Klar, die Leute haben sie sich ja auch so und nicht anders gewählt.
Und Durchschnittsmensch blickt ja auch nicht durch, ob es um politisches Schaumgeschlage oder Realität geht. Da werden Politiker gewählt, die Dinge versprechen die einfach nicht machbar sind!
Oder – auch nicht gar so selten – Politiker wenden sich nach der Wahl um schlichte 180°
Beides führt genau zu solchen Ergebnissen, wie jetzt wieder in Madrid.

Ich kenn‘ so viele Leute. Aber im Vertrauen: Es ist nicht eine, nicht einer dabei, von dem ich schon gehört oder beobachtet hätte, dass auch nur irgendetwas – ohnehin – Unnötiges, dem Klima zuliebe, weggelassen worden wäre. Oder dass jemand etwas getauscht, anstatt ershopt, eine Fahrgemeinschaft für sich oder die Kinder begründet hätte, einen Fern- gegen Heimat- (die er eh noch nicht kennt) Urlaub getauscht hätte.
Oder bloß weniger einkaufen, um weniger wegzuschmeißen, weniger zu fahren, obwohl das auch der Fitness, Brieftasche, den Kindern, der eigenen Gesundheit zugute käme.
Nein, nichts! Absolut nichts hat sich seit Beginn dieses Klimathemas geändert!

Doch jedeR kennt das Thema! Schließlich sind wir ja eine aufgeklärte Informationsgesellschaft!
– Bloß, niemand tut etwas!

Dabei … was schreib ich hier seit Jahren!? Was hab ich in meinen Veranstaltungen nicht alles erzählt!?:
Wir bräuchten auf nichts zu verzichten. Wir bräuchten einzig nach unserem wirklichen Genuss, nach unserer wirklichen Lebensqualität handeln und schon hätten wir kein Klimaproblem mehr!

    Denn alles was uns, unsere Kinder, unsere Umwelt und das Klima kaputtmacht sind die absoluten Unnötigkeiten, die wir uns ‚leisten‘, die wir aber mit Leib und Leben zu bezahlen haben.

Solange das nicht verstanden wird, solange jeder nur darauf achtet, nur ja nichts zu ‚verlieren‘ wird sich nichts ändern!

Und es wird sich auch weiterhin nichts ändern. Wir treiben hilflos in einem mächtigen Strom, dem Wasserfall zu.
Und weißt Du, was das Gefälle dieses Stromes ist?

    Die mangelnde Liebe!

Ja! Ich greife hier auf den morgigen Beitrag vor, der vom erschreckend mangelnden Interesse heutiger Eltern an kindgerechter Kinder- Begleitung handelt.
Ein immer geliebtes, sich immer geborgen fühlendes Kind kann unmöglich zu einem habgierigen, rücksichtslosen Menschen werden. In sich ruhende, ausgeglichene Menschen geben gerne, sind offen und flexibel.
Doch die gibt es kaum noch – zumindest in den ‚zuvielisierten‘ Gesellschaften.
Ja, in Urlauben, in fremden, am Besten ‚rückständigen‘ Ländern erlebt man das noch! Da staunen wir sogar, wie man mit so wenig, so gastfreundlich und hilfsbereit sein kann.
Doch selbst diese letzten wunderbar warmherzigen Menschen werden wir auch noch hinwegfegen!
In unserer Gier können wir nicht aufhören, dieses Wahnsinns- System weiter und weiter zu treiben. Alles wird irgendwann ‚zivilisiert‘ sein.
– Und ebenso krank, unzufrieden und rücksichtslos, wie wir heute!
Wir nennen das in unserer Verblendung sogar ‚Entwicklungs- Hilfe‚!

In diesem Sinne: Entscheide Dich!

 

 

 


Menschliche Leistungen

8. August 2019

Mit unglaublichem Selbstbewusstsein sehen wir uns als ‚Krone der Schöpfung‘, sind wir stolz auf unsere Leistungen, auf unsere Errungenschaften.
Wenn ich mir aber anseh‘, dass ‚dumme‘ Affen, weder Karies noch Asthma, weder Krebs noch Allergien oder sonst eine unserer zahllosen Zivilisationserkrankungen kennen, keine Kriege führen, keine Müllberge anhäufen, keine Schlachthöfe und Schulen brauchen und auch sonst keinerlei Schäden anrichten, frage ich mich schon, worin genau unser Fortschritt besteht.
Ich tippe auf die Reparatur der selbst angerichteten Schäden

Ein kleines Beispiel – Empfindliche, bitte nicht nach unten scrollen! – sind die Abermillionen an Kriegsopfern!
Es werden z.B. die radioaktiven Atomkraftwerksabfälle – um Lagerungskosten zu sparen – in Kriegsmunition verbaut und in Bevölkerungen geschossen, die absolut nichts mit einem Krieg zu tun haben wollen. Menschen, die einfach leben und Menschen sein wollen, die sich verlieben und Kinder kriegen wollen. Menschen die einfach ein Geburtsrecht auf ein ‚affen- glückliches‘ Leben hätten.

Und wer bezahlt die Arbeit für die Gewinnung, Verarbeitung, das Verbauen und Abschießen dieses radioaktiven Materials?
Wiederum Menschen – wir alle – die absolut nichts mit einem Krieg zu tun haben wollen. Menschen, die einfach leben und Menschen sein wollen, die sich verlieben und Kinder kriegen wollen. Menschen die einfach ein Geburtsrecht auf ein ‚affen- glückliches‘ Leben hätten.

Beide Gruppen hätten das Wahlrecht, Kriege abwählen zu können, selbst nach Regierungs- Fehlentscheidungen noch aufstehen und ‚NEIN‚ sagen zu können.
Doch sie tun es nicht!
Wir tun es nicht!
Oder kennst Du auch nur EINE Partei, die je damit geworben hätte, die Armee aufzulösen, zu Kranken- oder Seniorenpflegern umzuschulen. Den freiwerdenden Etat für unbewaffnete Friedenssicherung, für multilaterale Kontakte, für Diplomatie, auszugeben? – Nein! Gibt es nicht!
Selbst militärkritische Parteien … Kannst Du Dich erinnern, dass die je mit überwältigenden Mehrheiten gewählt worden wären? – Nein! Nie passiert!

Gratulation! Das sind unsere Wahl- und ‚Krone der Schöpfung’s- Ergebnisse:


 

 

 

 

 

 

 

 
PS: Ich trau mir gar nicht zu sagen: ‚Am 29. September haben wir die nächste Chance‘. Denn wir haben keine Chance. Da kann die Logik Purzelbäume schlagen! Es wird sich nichts ändern …
So sicher keine pazifistische Partei kandidieren wird, so sicher wird wieder der Konzerne- Kurz gewählt werden. Zu unverrückbar sitzen Bescheuklappung, Dummheit und Herdenverhalten in den Menschenhirnen …

 

 


Dumme Indianer

23. Mai 2019

Ja, war schon in Ordnung, dass unsere weißen Freunde in den Staaten die Urbevölkerung auszurotten versuchte! Waren doch strohdumm! [Ironie Ende]
Sagten so Dinge wie:

„Vieles ist töricht an eurer Zivilisation.
Wie Verrückte lauft ihr weißen Menschen dem Geld
nach, bis ihr so viel habt,
dass ihr gar nicht lang genug leben könnt,
um es auszugeben.
Ihr plündert die Wälder, den Boden,
ihr verschwendet die natürlichen Brennstoffe,
als käme nach euch keine Generation mehr,
die all dies ebenfalls braucht.
Die ganze Zeit redet ihr von einer besseren Welt,
während ihr immer größere Bomben baut,
um jene Welt, die ihr jetzt habt, zu zerstören.“

(Tatanga Mani)