Die Ernährungspyramide

25. Dezember 2017

Tja, US- Amerika kann’s schon ordentlich wenn es um seine Interessen, was primär Geschäfte sind, geht. Da werden schon einmal Regierungen weggeputscht, Staatschefs liquitiert, auch schon einmal eigene Präsidenten erschossen …
Da wurden aber auch schon, obwohl bei diesem Wort jeder nur an die Nazis denkt, Bücher verbrannt. Ja die 1913 gegründete Rockefeller- Stiftung, deren Medizin wir heute noch ‚genießen‘, fackelte nicht lange aber doch und verbrannte alle greifbaren alten Medizinbücher. Wär ja auch zu dumm, wenn da einer in der dann florierenden Profitmedizingeschichte so ein Buch fände und draufkäme, dass mit 3 einfachen und noch dazu billigen Mitteln niemand mehr erkranken müsste …

Aber die haben noch mehr drauf!
Wir verdanken ihnen auch den heute noch grassierenden Zuckerwahn und setzten da, in unserer US- Treue, weltweit alle Lebensmittelpyramiden, die alle die krankmachenden Kohlehydrate favorisieren, drauf, was sicher schon Millionen den Tod gekostet hat.
Ein amerikanischer Wissenschafter natürlich, ein Herr Ancel Keys, machte aus seiner 23 Länder- Studie für den Freundschaftsprei …., äh, für ein Forschungsgeld von 50.000 US- Dollar eine 7 Länder- Studie, die nun aussagte, was die Zucker- Lobby bestellt hatte.
Tja, so günstig sind ein paar Millionen Tote zu bekommen im business- Land USA …

In diesem Sinne hoffe ich, dass Deine Feiertage nur herzlich süß sind und waren …

 

 

 


Projekt 259

25. November 2017

Ein weiteres Beispiel der Dummheit und Skrupellosigkeit der Menschen:
Wie jetzt ans Tageslicht kam, war unter obigem Titel, bereits in den 1960er- Jahren eine Studie über die Schädlichkeit von Haushaltszucker in Auftrag gegeben worden. Sie dürfte bereits damals die Ausmaße, die wir heute allerorten oft mehr als schmerzlich erleben müssen, aufgezeigt haben. Denn ihre Finanzierung wurde eingestellt und die Ergebnisse ‚verschwanden‘.
Egal ob bei Zucker, Tabak – auch da ist uns ja noch das jahrzehntelange Lügen, Studien- Verschwindenlassen und Verleugnen der Tabakindustrie in Erinnerung – oder praktisch allen Zivilisationsprodukten: Das Muster ist immer dasselbe. Die Wissenschaft wird für die Gier und Profitsucht missbraucht und unsere Gutgläubigkeit für Profite genutzt. Wissenschafter deren Studium wir alle bezahlten, mischen die Gifte die uns alle kaputtmachen!

Doch es ist klar: Auch sie handeln ’nur‘ aus Angst. Denn was steckt denn hinter der Gier, hinter der Profitsucht?
Angst!
Angst nicht genug zu bekommen.
Angst weniger als andere, als Kollegen, zu haben.
Angst gesellschaftlich nicht anerkannt zu werden.
Angst von der Frau, Freundin, Familie nicht anerkannt oder wertgeschätzt zu werden.
Angst, Angst, Angst!

Und DAS auf einem Planeten, auf dem 99,99% aller Wesen tagtäglich arbeitslos reichlichst beschenkt werden und bestens mit dem biblischen ‚Seht die Vögel des Himmels. Sie säen nicht, sie ernten nicht und dennoch …‘ – leben!
Das muss uns erst noch jemand nachmachen! Ein, sich so großzügig verschenkendes, System sich derartig ‚untertan‘ zu machen, dass daraus Vollbeschäftigung plus Nachteile und Probleme werden!

Nicht zuletzt ist diese Angst das Ergebnis des selten lieblosen Umganges der Zivilisationsmenschen mit ihren Kindern. Wir alle laufen ein Leben lang der Liebe nach, die uns die ganze Kindheit hindurch vorenthalten wurde und der wir so dringend bedurft hätten …
Da kam uns der Zucker gerade recht! Denn Süßes ist DER ‚Liebesersatz‘ schlechthin!

 

 

 


Nur mal so aufgeschnappt

20. Oktober 2017

Heute gehört:
Die Wissenschaft arbeitet ‚mit Volldampf‘ an der Fertigentwicklung [Achtung! Niedersetzen und festhalten!] einer

KÜNSTLICHEN Bauchspeicheldrüse für KINDER (unter 7 Jahren!) mit DIABETES

da diese rapide mehr werden (und ein ausgesprochen gutes Geschäft für die Pharmas sind).

Dabei gibt es zahllose Arbeiten, die dafür den Zucker als Hauptursache verantwortlich machen!
Dabei kann jedermensch mit nur wenigen Mausklicks sehen, dass die Diabetes- Raten mit dem Wohlstandsgrad und dem Zuckerverbrauch korrelieren.
Dennoch spielen sich Wissenschafter um unser aller Geld mit so einem Schwachsinn rum!

Und in [noch fester hinsetzen und festhalten!]

In 80% (!) all unserer Nahrungsmittel befindet sich Zucker!
Selbst in den vermeintlich gesunden!

Trotz der, ebenfalls von uns allen finanzierten Lebensmittel- Untersuchungs- und Kontroll- Institutionen!
Seit 1810 boomt in unseren Breiten der (Rüben-/ Industrie-)Zucker. Und 200 Jahre lang interessierte keinen einzigen Wissenschafter oder fiel keinem einzigen Wissenschafter auf, dass uns das schaden könnte!? 200, in Worten, zweihundert Jahre lang!?

Mit heutigen, neuen Nahrungsmitteln ist es dasselbe. Diese Leute können oder wollen sich – um unser aller Geld! – nicht genau ansehen, was da tagtäglich aus den Fabrikshallen rollt, zum Unwohle unser aller Gesundheit!
Deshalb ist das Sicherste, jeweils völlig wissenschaftslos zu gucken

‚Ist das paradiesisch oder naturrichtig oder nicht?‘

Liebe Leute!
Paradiest schleunigst Eure Leben! Denn sonst tut es keiner!

 

 

 


Nachrichten aus Absurdistan

11. Oktober 2017

‚Süßer Trost für kleine Patienten!‘ titelte kürzlich eine Zeitung.

Auch heuer wieder wurde die Miss Bonbon- Ball mit Manner- Schnitten aufgewogen. Da Manner offensichtlich den monetären aber nicht gesundheitlichen Wert ihrer Schnitten kennt, verdoppelten sie doch sogleich das Miss- erwogene Maß auf 650 Packerl!

Und was ist mit dieser Zucker- Unmenge geschehen? Wurde Miß Bonbon- Ball damit gemästet? Wurden die Schnitten verantwortungsbewusst entsorgt?
Nein, sie wurden den Krebs- Kindern des St. Anna- Kinderspitals ‚geschenkt‚!
Die Obfrau der Kinder- Krebs- Hilfe hat sich dafür auch noch medienwirksam ‚bedankt‚!

Ja, wirklich wunderbar! Was sollten die Schwächsten der Schwachen, die Kränksten der Kranken denn auch dringender brauchen als Zucker!?
Fröhliches Verfüttern!

Dass Süßes das beste Futter für Krebstumore ist, wissen wir ja ‚erst‘ seit 80 Jahren, als Otto Warburg für diese Erkenntnis sogar den Nobelpreis bekam.
DENNOCH ‚trösten‘ wir heute Krebskinder mit Zucker! – Und die ‚Kinder- Krebs- HILFE bedankt‘ sich dafür!!!
Unglaublich!
Da werden unschuldige Kinder erst von verdummten Eltern und einer, sich neben unfähigen Politikern und einer laschen Bevölkerung entwickelten, skrupellosen Wirtschaft krank gemacht, um dann von höchstbezahlten Medizinern nicht nur nicht ursächlich sondern unwirksam mit Pharma-, und kontraproduktiv mit ‚Zucker- Therapien‘ ‚behandelt‘ zu werden!
Insoferne ist mein heutiger Titel eigentlich unrichtig, denn die Situation ist nicht mehr absurd, sondern perfide und skrupellos!

 

 

 


Natur- Pillen

1. Mai 2017

Dass diese Welt, diese Gesellschaft, dieser Wirtschaftsmarkt völlig ver-rückt ist dürfte immer mehr Menschen dämmern.
Doch noch etwas ist ziemlich ver-rückt und das sogar zu unserem persönlichen Nachteil. Diese Ver-rücktheit macht uns Krank, verkürzt unsere Leben, schafft unendliches Leid! – Obwohl es so wunderbar süß schmeckt!
Ja, das Süße!
Es geht heute um das Süße!

Leute, wir essen alle viel zu süß!
Unser Geschmack ist mittlerweile schon so ver-rückt, dass selbst Kindern keine frischen Him- oder andere Beeren mehr schmecken.
Selbst in völlig scheinbar unverfänglichen und unsüßen Produkten, wie Essiggurken und Ketchup, finden wir Zucker.

Langsam wird jetzt einigen klar, dass das nicht ganz der ‚richtige Weg‘ war. Heuer 2017 laufen sogar die Stützungen der Zuckerrüben- Industrie aus.
Doch selbst das verheißt nichts Gutes. Mit Süßmitteln wie Aspartam treiben wir die Zuckerteufel mit den light- Produkten- Beelzebuben aus!
Ob den ganz Fortschrittlichen ihr Stevia und Xylit langzeitlich nicht auch noch in die Gesundheit pinkelt, wird sich noch zeigen.

Das Problem, liebe Leute, unser Problem ist das ZUVIEL AN SÜSS!
Es gibt in der Natur nicht gar soviel Süßes! Ja 1x jährlich leckere Kirschen, Trauben, Pflaumen. Aber nur 1x im Jahr, – ein, zwei Wochen!
Der Rest ist bitter und scharf!

keimDoch jetzt kommt die gute Nachricht:
Habt Ihr schon diese Wundergeschichten vom Granatapfelkernöl, vom Grapfruitkernextrakt, die Krebs- verhindernde bis bekämpfende Wirkung der bitteren Mandelkerne, und, und, und gehört?
Und wisst Ihr auch warum diese Zeugs so gut funktioniert?
ball_green Weil wir evolutionsgeschichtlich daran angepasst sind.
ball_green Weil Kerne lange, lange Zeit Teil unserer Ernährung waren.
ball_green Weil Kerne bitter sind und
ball_green weil Kerne das Wertvollste jeder Frucht sind.

Alle Samen sind wertvoll, tun uns gut, sind hochkonzentriertes Leben.
Ohne ins Pornografische abrutschen zu wollen, weiß ich von einigen Ethnien und Frauen, dass das selbst für menschlichen Samen gilt.
Wir können uns also nichts Besseres tun, als unsere Zucker- Ver-rücktheit zurecht zu rücken. In Richtung BITTER rücken!
Damit schmeckt dann bald weitaus weniger Süßes noch süßer und leckerer!
Probiert es!

Ich knurpse lange schon und mit Genuss so ziemlich alle Samen und Kerne. Ich finde sie schmecken einfach geil!

 

 

 


Hässlicher Zucker

10. November 2016

zuckerfaltenSchon mal von ‚Glykation der Haut‘ gehört?
Man bezeichnet damit den nachgewiesenen Effekt des Verklebens der Kollagenfasern im Bindegewege. Dabei verklumpen Zuckerprodukte die der Körper nicht verwerten kann und bilden vermehrt Falten der Haut.
Zudem wirkt Zucker entzündungsfördernd, was einer schönen Haut eher auch nicht so zuträglich ist.

Zuckerfrei leben bedeutet somit frei von Falten und Hautunreinheiten, Entzündungen, Rötungen, Pickel …

 

 

 


‚Zuckerrüben für Österreich‘ …

7. August 2015

… titeln derzeit wieder die Rübenbauern auf ihren Feldern. Und sind offensichtlich sogar auch noch stolz auf ihr schändliches Tun!
ZuckerrübenbauernDabei gibt es längst unzählige Studien die die ernährungsphysiologische Wertlosigkeit bis Schädlichkeit des Industriezuckers belegen.
Ja, es ist sogar so, dass man heute selbst die Ernährungsnotwendigkeit des Zuckers in Obst und Früchten berechtigt bezweifelt. Unser Körper kann sich aus Glyzerin und bestimmten Aminosäuren locker seine Glukose selber bilden. Er bräuchte keinen Zucker!
Die gesundheitlichen Schäden die auf Industriezucker zurückzuführen sind, kosten uns jährlich Milliarden und verursachen unvorstellbares Leid.
Sich da noch hinzustellen und stolz auf seine Zuckerrüben zu sein grenzt m.E. an Dummheit oder Unverfrorenheit.
Kein anderes Nahrungsmittel verursacht so irrwitzige 99% an Karies- Durchseuchung! Von der Diabetes-, Krebs-, Bluthochdruck-, Osteoporose- und Übergewicht- (Mit)Verursachung noch gar nicht erst gesprochen!
Für so normal wie die Menschen mittlerweile den jährlichen Zahnarztbesuch halten, für so normal halten offensichtlich die Rübenbauern ihr Posen mit diesem mehr als peinlichen Plakat.
– Aber das sogenannte Unkraut das zwischen den Rüben wächst, z.B. der wunderbare Beifuß, der entgiftende Schachtelhalm oder die herrliche Melde, die weitaus mehr wert wären als die Hauptfrucht, spritzen sie mit schlimmsten Giften tot!
Oh Herr! Lass es Hirn regnen! 😉