Wo bleibt Dein Sprung vorwärts?

1. August 2022

Gibt es in einer Gesellschaft Probleme, müssen sich erst die ersten paar Unzufriedenen zusammenfinden, etwas organisieren. Dann freuen sie sich, andere ‚angesteckt‘ zu haben, zum ‚Aufstehen‘ bewogen zu haben, auf die Straße gebracht zu haben, es in einen politischen Diskurs geschafft zu haben …

Klingt nicht nur mühsam, sondern ist es auch!

Und vor allem, damit ist man immer einen Schritt hinten nach! Hinter den Entwicklungsschritten die einem missfallen, hinter den Vorgaben ‚der anderen Seite‘.

Es gibt nur EINE Chance aus diesem ‚Ewig-Hinten-nach-Modus‘ rauszukommen! So, wie die ‚andere Seite‘ ein konkretes Ziel anstrebt, brauchen wir eine Vision! Ein klares Bild von unserer Zukunft. So klar, dass wir bei jedem (kleinen Zwischen-)Schritt sofort wissen ob er in unsere Richtung führt oder nicht.

Damit gehen WIR in unserem Tempo in UNSERE Richtung, ansatt mitzulaufen wohin wir nicht wollen oder ständig erst Gegenmaßnahmen organisieren zu müssen, während der ‚Zug‘ unaufhaltsam schon wieder ein Stück weiter ist.

Doch noch ein Haken ist bei all dieser Zukunftsplanung. Wir wären gut beraten, eine Vision zu haben, die auch langfristig zukunftstauglich ist, damit der Weg dahin nicht ständig seine Richtung ändern muss, wie es der sogenannte Fortschritt tut. Da wurde einst z.B. von unendlich vorhandenem Billigststrom aus AKWs schwadroniert, um dann zu sehen, dass es nicht nur nicht so billig, sondern auch noch megagefährlich und aufwändig war. Oder die Ideen mit Pestziden oder Medikamenten im Handumdrehen Schädlinge und Krankheiten wegzufegen, um dann die enormen Schad- und Nebenwirkungen erkennen zu müssen. Und wieder die Richtung ändern, wieder nachbessern, oder wieder sogar die Schäden reparieren zu müssen.

Das alles ist dem kurzsichtigen Profitstreben der ‚Macher‘ und ihren Lobbyisten geschuldet. Doch immerhin haben sie, wenn auch nur kurzsichtige, aber immerhin Visionen. – Hinter denen wir herhecheln.
Es bedürfte jedoch stabiler, langfristig haltbarer Visionen!

Doch wie ist so eine klare und unverbrüchlich richtige Vision zu entwickeln?

Ich bin für alle Vorschläge offen und bewundere unsere Vorfahren und wenige heute noch so ursprünglich lebende Ethnien, dass sie ihre Entscheidungen auf den Erfahrungen der letzten 7 Generationen basierend und für die nächsten 7 Generationen vorauszudenken, versuchen.

Meine Version allerdings ist noch langfristiger, ist, mich an die Natur zu halten, da diese sich noch nie irrte, bzw. sich bis jetzt nie irrte. – Für uns heute Lebende nie irrte. Die Irrenden sind ausgestorben und nicht unser Thema.

Diese meine Vision, möglichst naturnah und ’naturrichtig‘ zu leben, verfolge ich zufriedenstellend erfolgreich seit Jahren und wundere mich immer mehr, wie ‚Zivilisationsmenschen‘ sich soviele Probleme selber schaffen können     

Vielleicht ist Dir ja dieses ‚hinterher Hecheln‘ auch schon zu lästig und Du bist bereit für einen richtigen Sprung in Deine Vision a la


 
 
 


Der Jugend Denkfehler

21. Juli 2022

Jedermensch kennt das. Als JugendlicheR verschwendet man nicht einen Gedanken ans Älterwerden. Der Energielevel ist so hoch, die Vitalität so ungebrochen und die Gesundheit das Selbstverständlichste der Welt.

Das ist auch gut so! Stammt auch dieses Gefühl, wie so viele andere auch, doch noch aus unseren Paradieszeiten, in denen wir uns tatsächlich keinerlei Gedanken um die Zukunft zu machen brauchten. Man bekam von Eltern und Vorfahren sein ‚Guthaben‘ mit, erhielt es, durch den gesund naturnahen Lebenswandel, den alle pflegten und war damit nur der ohnehin unabänderlichen natürlichen Alterung ausgesetzt.

Diesen Paradieszustand haben wir uns gehörig vermasselt.

Heute sieht es völlig anders aus! Die Kinder bekommen schon jede Menge an Defiziten und ‚Schwachstellen‘ von ihren Eltern und Vorfahren mit und können diese im Lauf ihres Lebens, durch Zivilisations- Lebensstile, die alle so leben, sogar noch massiv verschlechtern.

Der Haken an dieser noch immer empfundenen Einstellung ‚Ich bin doch ohnehin fit/ hab doch kaum Probleme‘ lässt sich am Besten mit Übergewicht erklären:

Nimmt man jedes Jahr nur 1 kg zu, ist das lange Zeit vollständig läppisch, erzeugt jedoch einen schwer übergewichtigen Senior!

Sehr ähnlich mit allen anderen Gesundheitsfaktoren:

Zeigt der Körper einmal ein Defizit, das nicht ursächlich behoben wird, bleibt dies – eventuell sogar unsichtbar, aber latent bestehen, verschlimmert sich nach und nach und irgendwann ist man einE AlteR voller chronischer Gesundheitsprobleme.

Oder auch in puncto Beweglichkeit: Warum erscheinen praktisch alle Alten so unbeweglich, erstarrt ‚verknöchert‘? Da alle kleinen Beweglichkeits- und Fähigkeitsverluste, die aktuell kaum auffallen, sich unbemerkt zu späterer Gebrechlichkeit aufsummieren …

Das wollte allen Jungen bloß einmal ans Herz gelegt haben


 
 
 


Bitte!!!

20. Mai 2022

Ich will absolut niemanden zu auch nur irgenderwas nötigen, drängen, geschweige denn zwingen.

Doch sieh bitte genau hin!

Wir stehen vor ‚ernsten‘ Zeiten, in einer Zeit des Wandels!

Es wird nimmer lange so weitergehen wie bisher.

Alle, die meinen, wir bekämen die Vor- Corana- Zeiten wieder zurück, kann man nur als hoffnungslose Träumer bezeichnen.

Doch das soll niemanden desillusionieren, geschweige denn deprimieren!

Das sind neue Chancen für uns alle!

Aufbrüche und Weiterentwicklungen in neue Zeiten!

In paradiessche Zeiten!

Bloß bedarf es dazu einiger Informationen.

Die bekommst Du hier!

Bitte gib die Adresse dieses blogs an möglichst viele Deiner Lieben weiter!

Ich hab nichts davon. Ich will nur helfen.

Und abonniere diesen blog. Denn demnächst bekommst Du hier kurze, absolut effektive Zusammenfassungen und Anleitungen für unser aller lichtvoller, paradiesischer Zukunft.

In diesem Sinne: Fühle Dich angekommen und aufgenommen in einer Gemeinschaft, die unsere Zukunft positiv und zuversichtlich gestalten will und wird, ganz im Sinne von


 
 
 


Eine ketzerische Frage

16. April 2022

Wollen oder brauchen Schafe die Direktiven und ’neuen Inputs‘ des Schäfers und seines Hundes?
Könnte es sein, dass Schafe allein nicht weiterwissen, wenn sie alles im ihnen bekannten Gebiet abgegrast haben?

Ich lass Euch mit der Beantwortung dieser Frage allein.

Wer hat die Menschen zum Fortschritt geführt? Die ‚Masse‘ selber oder ‚Vorreiter‘, Innovatoren, Erfinder und Unternehmer? Hätte die Masse die Dampfmaschine erfunden und zu Eisenbahnen, Fabriken und Dampfschiffen weiterentwickelt? Oder wurde diese ‚Herde‘ von Schäfern samt ‚Hunden‘ geführt/ getrieben?

Auch mit dieser Frage lass ich Euch jetzt allein.

War es überhaupt gut für die Schafe, sich in neuen Gebieten noch fetter zu fressen, für die Menschen fortschrittlicher zu leben? Oder hätten sie beide ein geruhsameres, zufriedeneres Leben im Rhythmus ihrer Natur bzw. der Natur?

Treiben die Schäfer und Innovatoren Schafe und Menschen zu deren oder ihres Vorteils immer weiter?
Hm?

Wie weit haben die Getriebenen Vorteile? Haben sie überhaupt Vorteile von diesem ‚Zug der Zeit‘? Oder wird ihnen das bloß eingeredet, sind das bloß nur momentane, scheinbare Vorteile, die sich langfristig ‚rächen‘?

Sehen diese vorgeblichen Vorteile rückblickend genauso bestechend aus wie vorausblickend?

Könnte es sein, dass bloß schöne Zukunftsbilder die ‚Herde‘ treiben bzw. sogar begeistert laufen lassen. Rückblickend jedoch viele, auch Nachteile dieser Entwicklung sichtbar werden?

Sind wir Naturwesen, die Jahrmillionen in den unveränderten bzw. zumindest generationenlangsamen Zyklen der Natur lebten, überhaupt in der Lage Zukunftsvisionen richtig zu beurteilen?!

Ihr seht: Fragen über Fragen!

Wichtige Fragen, für Euch und jedermenschs wichtige Fragen!

Jedermensch kann sie für sich frei beantworten und entscheiden.

Das Wunderbare aber ist, dass im Hintergrund IMMER die verlässliche Sicherheit und Gesetzmäßigkeit der Natur für uns alle bereitsteht und uns jederzeit bereitwillig (wieder) in seine Fülle aufnimmt. Ganz im Sinne von


 
 
 


Was ist bloß mit den Menschen los? (3)

25. März 2022

Ein kleiner Nachsatz noch zu den ersten beiden Teilen (1, 2):

Sozusagen der Tupfen auf dem i des beschriebenen Wahnsinns ist, dass wir durch unser Verhalten primär uns selber schaden!

Ja klar rotten wir auch Mitwesen aus, unterdrücken andere Menschen usw. Doch IMMER auch sind WIR die, die zu bezahlen haben. Oft sieht man das bloß nicht. Sehr oft hab ich in meinen Vorträgen gehört: ‚Ja, aber der xy hat sooo gesund gelebt und bekam auch seinen Krebs‘ oder ‚Der yz hat sooo ungesund gelebt und war nie krank‘. Ja, ich weiß, so sieht es häufig aus.

Auch ich dachte als Jugendlicher oft nach gewissen Medienberichten: ‚So eine ungerechte Welt! Die holt ihm bloß sein Bier nicht und musste dafür sterben‘.

Seit meinen Beratungen/ Coachings in denen ich oft tiefe Einblicke in anderer Leben gewinnen durfte, bin ich restlos geheilt von solchen Mythen. Glaub mir JEDER hat zu bezahlen für seine Fehlverhalten. Die Menschen sind bloß unglaublich einfallsreich im Verschleiern ihrer Tatsachen. Meist belügen sie sich sogar, bis ans Absurde grenzend, erfolgreich selber.

Kürzlich bejammerte ein kritischer Arzt die Zukunft der Menschen, da man nicht wisse, welche Nach- und Spätwirkungen der derzeitigen C- Impfungen noch zeigen werden. Der Mann ist ein Träumer! Wir brauchen gar nicht erst Pharma- Sauereien. Mit uns als Gesellschaft geht es ohnehin bereits schon unumkehrbar bergab! Sieh Dir die Vereinigten Staaten an, die uns immer um Jahre voraus sind! Mit den weltweit höchsten Ausgaben für ihr Gesundheitssystem haben sie bereits rückläufige Lebenserwartungen und die kränkste Gesellschaft!

Oder sieh Dir unsere heutigen Kinder und Jugendlichen an! Ok, derzeit moppelige 20-jährige können einem schon einmal ein ungläubiges Kopfschütteln entlocken. Doch was meinst Du, was mit denen in 20 Jahren erst sein wird!?

Was ich nun in 3 Beiträgen beschrieben hab, was mit den Menschen los ist, wird erst in der Zukunft zum Tragen kommen. Die Alten werden krank und vereinsamt ihre ehemalige Völlerei und ihren sozialen Egoismus zu bezahlen haben. Die jetzt unkritischen Mitläufer werden mit dem Verlust jeglicher Freiheit bezahlen. Jeder Braten, jedes süße Dessert wird durch Übergewicht, Krebs oder Diabetes zu bezahlen sein. Alte ungeklärte Streits und Fehden werden erst in späteren Jahren wirklich schmerzlich zu bezahlen sein. …
Ich könnte diese Liste schier endlos fortführen, tu es aber nicht. Sondern bitte Dich nur, doch einmal Dein Leben Punkt für Punkt, Stunde um Stunde, Gewohnheit für Gewohnheit mit einem naturrichtigen Leben, wie man es sich von freilebenden Tieren abgucken kann, zu vergleichen. Ein ganz kleines, mir selber erst kürzlich bewusst gewordenes Beispiel, wie sehr wir uns auch an unausgesprochene Regeln und gesellschaftliche Verhalten anpassen und dabei unter ständiger Anspannung stehen: Blinde lachen völlig anders und noch wie Kinder, nicht immer so ‚harmonisch‘, aber auch nicht so kontrolliert wie ‚wir‘, da sie sich nie lachen sahen, mit anderen vergleichen und sich kontrollieren konnten.

Das bedeudet: JEDE Abweichung von einem ‚artgerechten‘ Leben wird sich auswirken auf Deine Gesundheit, Dein Wohlbefinden, Deine Lebenserwartung.

Das wollte ich Dir noch abschließend ins Poesie- Album geschrieben haben     


 
 
 


Was ist der Vorwurf, was ist zu lernen?

12. Februar 2022

Diese unsägliche C- Plandemie dünnt sich jetzt offensichtlich doch noch etwas aus …

Was können wir rückblickend daraus lernen?
Was waren die Fehler der Politik?


Also, wir alle sollten schleunigst daraus lernen, uns nicht auf andere zu verlassen! Nicht zu glauben, andere würden alles in unserem Sinne erledigen!

Denn sieh einmal genau hin. Wir alle wurden zu Spezialisten gemacht, wollten Spezialisten werden und sein und versprachen uns davon Vorteile.
Ein Freund nannte das gerne: ‚Alles Spezialisten, alles Deppen!‘ und hat damit nicht unrecht. Denn was ist jemand, der von einigen Dutzend Themen nur eines wirklich beherrscht? Doch ein ziemlicher Dummkopf, oder!?
Und dazu wurden wir auch gemacht, denn für Unternehmer ist es natürlich überaus vorteilhaft Spezialisten für alle Gebiete zu haben. Die Spezialisten jedoch sind arm dran. Denn so, wie sie mit Hilfe ihres Fachwissens andere über den Tisch ziehen können, werden sie selber bei all den anderen Themen ebenso gelinkt!

Zu einem erfüllten, bunten und lebendigen Leben gehört die Vielfalt.
– Zudem macht sie unabhängig.
Wenn ich z.B. mein Obst und Gemüse selber ziehen kann, mich mit Wildkräutern gut auskenne, mein Brennholz selber hacken, kleine Reparaturen selber ausführen kann, kann mich keine Krise, kein Jobverlust wirklich schrecken!

Zum zweiten Punkt, was die Politik dazulernen sollte:
Als kleine Randbemerkung: Warum konnte ich ‚kleiner Gesundheitstrainer‘ bereits im Jänner 2020, als Corona noch gar nicht allgemein bekannt war, wissen (siehe hier), was sich tatsächlich als richtig herausstellen sollte und das Politiker bis heute nicht verstehen!?
Was nicht heißen soll, dass ich alle Themen durchschaue. Doch die politische Vorgehensweise bei Virenalarm ausschließlich Virologen und Epidemiologen zu befragen, ist zu kurzsichtig bis bescheuklappt! – Siehe Spezialistentum!

Zur to do- Liste der Politiker:
Politiker sind die Diener, nicht die Dompteure der Bevölkerung!
Deren Freiheit hat immer oberstes Gebot zu sein.
Experten aus allen Bereichen haben zugezogen zu werden!
Aus deren Ratschluss sind Empfehlungen, ev. sogar dringende, zu geben.
Nie jedoch Zwangsmaßnahmen.
Die Bildung der Menschen muss von wirtschaftsgünstigem Unsinn weg zu Lebenswichtigem!
Sowohl in Schulen, als auch als Information für Erwachsene.
Wir müssen weg von der Reparaturmedizin, hin zu vorbeugender Lebenshilfe.
Alle krankmachenden Lebensfaktoren müssen eliminiert/ verboten werden.

Und nocheinmal zurück zu unser aller Lernaufgabe aus diesen 2 Jahren Wahnsinn:

Auch wir müssen diese Liste im Kopf behalten! Keine Wahl mehr (wenn überhaupt noch diesem korruptionsanfälligen Parteiensystem eine Chance gegeben werden soll!) ohne der Zusicherung, all diese Punkte umzusetzen!

Danach kritischte Beobachtung der politischen Arbeit und regelmäßige Evaluierung der Fortschritte!

Wir müssen wieder die Lenker unserer Leben werden und sein! Daran führt kein Weg vorbei!

In diesem Sinne:



Nachsatz: So manche lassen sich vom derzeitigen C- Widerstand einlullen, freuen sich, dass kritische Ärzte, Rechtsanwälte, die FPÖ … ihre Agenda übernehmen. Das könnte trügerisch sein und leicht zerbröseln. Einzelne Gruppen, denen oft nur Details missfallen, könnten leicht zufriedengestellt werden und wegbrechen.
Ziel muss es sein, dass jedermensch sich unabhängig ein Bild von der Lage machen kann und dafür einsteht.

Das ist möglich!

Intuition, Hausverstand und ein gutes ‚Naturgefühl‘ liegen meist sehr richtig! – Wissenschaft und Medien verwirren eher.

Und wer immer noch kritiklos dem Bild des lieben ‚Onkel Doktor‘, dem des ‚Gottes in weiß‘ oder auch nur dem des rechtschaffenden Arztes anhängt, dem empfehle ich die kürzlich an die Öffentlichkeit gelangten Ärzte- internen Chats zu lesen. Soviel Menschenverachtung, Kaltschnäuzigkeit, Rücksichtslosigkeit und Geldgier kennt man sonst nur aus, für übertrieben gehaltenen, TV- Thrillern.


 
 
 


Sonne im Herzen

20. Dezember 2021

So manche von uns, jedoch noch viel zu wenige, haben ‚Sonne im Herzen‘. Alle jedoch haben die Sonne im Kopf.

Ja, unsere Egos sehen sich zwar gerne unabhängig und völlig frei. Doch jedermensch, der schon einmal ein paar Fasten- oder Rohkost- Wochen ausprobiert hat, weiß, wie sehr das auch unser Denken und Fühlen beeinflusst.

Ebenso sind wir auch von den Sonnenaktivitäten ahängig, die nicht konstant sind, sondern in 11 Jahres- Zyklen schwanken. Eben haben wir das letzte Aktivitätsminimum hinter uns gelassen. In viereinhalb Jahren erleben wir das nächste Maximum.

Viele sehen in diesen zyklischen Sonnenverläufen Parallele zu unseren Aktivitäten im Sinne von geistigem ‚Klarsehen‘. So gesehen fiel wohl dieser Plandemiebeginn mit all diesem peinlich unkritischen Mitmachen der Massen nicht zufällig in einen Aktivitäts- Tiefpunkt.

Nun aber beginnt ein weiterer Erwachens- Anstieg, bei dem wir uns unser bewusst werden und bewusster werden sollten. Die Masken werden, im realen, wie im geisigen Sinne, fallen. Wir werden Gesicht und Rückgrat zu zeigen haben, um in eine selbstbestimmtere, eigenverantwortlichere Zukunft gehen zu dürfen.

Teils werden wir dahin ‚geschoben‘, teils liegt es an uns, da wir alle, inklusive der Sonne, miteinander verbunden sind.

Also nützen wir den ‚geschenkten Rückenwind‘ um alte ‚Blödheiten‘ hinter uns zu lassen, um ein schönes Stück weiterzukommen, um uns ein weiteres schönes Stück Zukunft zu sichern!

Insoferne können wir auch dieser Corona- Lüge dankbar sein, diente sie doch vielen als Augenöffner, wie sehr die Menschen immer schon besch… wurden. Wer jetzt auch diesen Anstupser noch versäumt hat bekommt seine nächste Chance in 11 Jahren      


 
 
 


Nie wieder Corona!

30. April 2021

Sieht man sich ’sehenden Auges‘ die derzeitige Situation an, kann man nur fassungslos sein über die Ohnmacht und Unmündigkeit der Menschen.

Ich habe als ‚alter Kracher‘ noch das Bild der wirklich starken (Land-)Menschen des vorigen Jahrhunderts vor Augen und andererseits das Bild der Natur, die ich schon mein Leben lang beobachte, für die (Alltags-)Stärke mit damit zusammenhängender Gesundheit und Fitness völlig normal ist.

Lange war sich ziemlich enttäuscht, dass so viele sich so sehr verarschen lassen, dass so wenige ‚auf mich hören‘, da ich nicht nur weiß, sondern tagtäglich erlebe WIE einfach es ist und auch für alle anderen sein könnte.
Heute weiß ich und kann akzeptieren, dass einfach jeder seine Erfahrungen machen will, – auch wenn sie oft schmerzlich bis tötlich sind.
Ich hab sozusagen den Frieden mit diesem Sosein der Menschen und der Situation gemacht       

Dennoch hab‘ ich ein Bild, ein Wunschbild, eine Traumfantasie, eine Vision:

     Stell Dir nicht nur vor, dass ab morgen sich alle Menschen beginnen sich umfassend zu informieren.
     Stell Dir nicht nur vor, dass ab morgen alle Menschen gegen diese Sinnlos- Maßnahmen aufstehen, indem sie sie ignorieren und ihrem normalen Leben nachgehen.
     Stell Dir sogar vor, dass morgen alle Menschen ihre alten Hamsterrad- oder auch Hunger- Leben hinter sich lassen und nur mehr Natur, Lust und Liebe leben.

Wenn wir uns dann begegnen wäre der lachende Stehsatz: ‚Unglaublich, wie lange, wir sooo blöd sein konnten, gell!‘      
Es gäbe keine Kriege, keine Streitigkeiten, keine Not … schon gar keine herbeigeredeten Pandemien mehr. So etwas nennt man auch




PS: Wer das nicht so ganz glauben kann, dem empfehle ich sehr den link in diesem Beitrag, in dem ein, über jeden Zweifel erhabener Psychologie- Professor leicht verständlich erklärt, dass unser ganzes Sytem, inklusive aller von uns so sehr bewunderten Reichen und Mächtigen einfach nur krank sind, was das Übel bzw. das wirkliche Virus dieser Gesellschaft ist.


 
 
 


Das Runterfahren der Kinder …

27. März 2021

… bedeutet das Runterfahren unserer Zukunft!
Und was noch weitaus bedeutender und leider nachhaltiger ist:
Es bedeutet das Runterfahren von M E N S C H E N !!!

Mir wurde von Anfang dieses derzeitigen Wahnsinns schon regelmäßig schlecht bei dem Wort ‚lockdown‘ und ‚runterfahren‘.
Das ist ein Begriff aus der inhumanen Technik, ein Begriff der das Abschalten von M A S C H I N E N meint!
Was bitte geht da ab, dass praktisch alle das Wort für Maschinen- Abschalten für M E N S C H E N akzeptieren!

Da wir hier im pyl- blog sind, eine kurze Replik auf unser bisheriges Leben:
Mit ‚bisherig‘ lege ich die großzügigen Maßstäbe unserer Jahrmillionen- langen Geschichte an.

Was erlebten bisher Menschenkinder?
Wie lebten bisher Menschenkinder?

Ganz einfach!
Frei wie kleine Affen, frei wie alle freilebenden Tierkinder!

Das heißt im Klartext:
ZU JEDER Zeit tun und lassen zu können, was kind will!
ZU JEDER Zeit ansehen,angreifen, kosten … zu können was kind will!
ZU JEDER Zeit mit Eltern, Geschwistern, Großeltern, Tieren … zusammen sein zu können wie kind will!
ZU JEDER Zeit lernen, erleben, erhorchen, ersehen … zu können was kind will!

DAS muss man sich einmal vergegenwärtigen!

Schon in unserem ’normalen‘ Zivilisationsleben sind primär die Kinder die Verlierer.

Jetzt in diesem Plandemie- Wahnsinn sind sie die, die praktisch vernichtet werden.

Bisher wurden sie ‚bloß‘ verkopft‘, im Sinne von schulgebildet und lebens- entfernt.
Nun werden sie auch noch verdummt, im Sinne

weiterer Ent- Emotionalisierung und

Schul- Reduktion.

Ganz einfach gesagt:
Es findet im Moment DAS Verbrechen an unseren Kindern statt!
– Und niemand merkt es!

Allein schon die LehrerInnen!
Sie nehmen den Kindern ihre Eigenständigkeit, Ihre Autonomie, ihre Selbstbewusstsein …
Sie lehren ihnen die Außen- Abhängigkeit, Technikgläubigkeit, Hilflosigkeit …
Sie verantworten, was sie nie verantworten können. – Was wenn sich ein Kind bei dieser sinnlosen Nasenbohrerei verletzt!? Wie können sie die Unbedenklichkeit dieser Materialien und Chemikalien kennen und verantworten?

Welch wunderbaren Zukunft könnten diese Kinder entgegen gehen, wenn sie

mehr in der Natur sein dürften,

wenn man ihnen all die Naturgeschenke näherbrächte,

wenn sie lernten wie einfach Gesundheit lebbar ist,

wenn sie erfahren dürften was wirklich glücklich macht

wenn sie Emotiaonalität, Demut und Empathie lernen dürften,

wenn sie in lebenslang beständigen Gemeinschaften aufwachsen dürften,

wenn sie nach ihren Entwicklungs- und Interessensplänen lernen dürften,

und, und, und …

Liebe Leute, verlinkt diesen Beitrag, sprecht mit Eltern, LehrerInnen, KindergärtnerInnen …

Diese nächste Generation ist deren und unsere Zukunft!

In diesem Sinne: Schüttelt ab, all diesen Zivilisations- und erst recht diesen Plandemie- Unsinn! Besinnt Euch auf unser aller Uralt- Geschichte, samt ihren, immer noch in uns allen vorhandenen Ur- Sehnsüchten!

Wir alle brauchen Liebe und Beständigkeit.

Die Natur und unsere Rückbesinnung liefert uns das, ganz im Sinne von


 


 
 


DAS sind Aussichten!

22. Februar 2021

Ich will hier keinerlei Panik verbreiten oder die ohnehin schon allerorten überbordenden Ängst mehren. Doch meines Erachtens werden die Erkrankungen und Probleme in den nächsten Jahren ‚durch die Decke gehen‘.

Einerseits werden die vielen Insolvenzen und Kündigungen für die meisten Schlimmes bedeuten. Und sie werden auch nicht eben gesund sein für die Betroffenen.

Andere Gruppen wieder leben seit nun schon einem Jahr in Angst und Unsicherheit und werden diese so eingeschöpfte Suppe irgendwann einmal auszulöffeln haben.

Oder die jetzt noch Jungen, die Kinder! Was meinst Du was das für eine gestörte Generation werden wird! Sie werden nicht nur massive psychische sondern auch jede Menge an psychosomatischen Problemen haben.

Von den zu erwartenden nahen oder ferneren Impf- und Maskenschäden brauchen wir erst gar nicht zu sprechen!

Tja, reicht dieser Blick in die Zukunft schon?      
Insoferne war diese ganze Aktion ein voller Erfolg. Denn die wirtschaftlich Großen werden nicht nur überleben, sondern sich den ganzen freiwerdenden Markt ‚unter den Nagel reißen‘. Und die Medizin wird ‚alle Hände voll zu tun haben‘ und gehört ebenfals zu den Gewinnern.

Doch der beruhigende, der hoffnungmachende Teil des Ganzen ist, dass WIR da nicht mitmachen müssen!
Die Natur mit ihren Geschenken wird uns immer ein behütetes Heim sein. Wenn wir diese ‚bösen Stimmen im Kopf‘ auch noch etwas ruhiger stellen können, haben wir nichts zu befürchten.
Wie hier auch schon vor CORONA- Zeiten oft gepostet: Meide die mainstream- und andere negative Medien. Erschaffe Dir – möglichst konkret – Deine Zukunftsbilder! Stelll Dir genau Deine Paradieswelt vor und Du wirst zum Schöpfer von derselben werden.
In diesem Sinne