Wer’s ebenfalls nicht fassen kann …

… Österreichs Staatsverschuldung beträgt:
http://www.staatsschulden.at/
Das heißt nichts anderes als, Du hast Schulden für Dinge die Du nicht brauchst!
– Wenn Du ‚vernünftig’ lebst!
Du hast
– Schulden wegen löchriger, oder unnötiger Hochtempo-, Straßen,
– Schulden wegen Tunnel, die Du nicht brauchst,
– Schulden wegen militärischer Auslands- Einsätze die niemandem nützen,
– Schulden für Atomkraftwerke, obwohl Österreich sich GEGEN Atomkraftnutzung ausgesprochen hat,
– Schulden für eine EU, die in dieser Form niemand will, die einem Reglementierungswahn anheimgefallen ist, die einem Heer von sinnlosen Beamten ein Luxusleben ermöglicht, ..
– Schulden für Zinsen, für das Kapital das für all dieser o.g. Sinnlosigkeiten aufgenommen wurde,
– Schulden für Beamtengehälter, obwohl die niemand braucht (ein läppisch kleines Heftchen, Pass genannt, für 70€! Lehrer die unseren Kindern lebensunwichtigste Dinge beizubringen versuchen, etc.)
– Schulden für Börsen- Spekulations- Spielchen denen selbst Gemeinden anheim gefallen sind,
– Schulden für Dienstautos samt Chauffeuren, die Politiker zu Terminen fahren, wo sie niemand braucht …
Schulden ohne Ende!

Und jetzt guck mal in die Natur!
Hast Du da schon je eine Grenze gesehen, die gesichert werden muss?
Hast Du schon je ein Tier gesehen dass einen Diplomaten, einen Botschafter braucht?
Hast Du schon je für ein Löwenzahnblatt, für eine Kirsche, dem Boden, dem Baum auf dem sie wuchsen, etwas bezahlen müssen?
Hat die Natur schon je Hilfe von einem Politiker gebraucht/ erhalten?
Hat die Natur schon je eine EU- Entscheidung gebraucht/ herbeigesehnt?
Hast Du schon je erhofft, dass unsere Soldaten den Golan oder weit fernab irgendwelche Dir unbekannte Regime sichern?
Hat die Natur schon je Europäische Stromschienen, Reglementierungen oder ein Banken- Netz gebraucht?

Ist Dir klar, dass Du auf der Geberseite stehst?
Ist Dir klar, dass Du Dein Leben wegschmeißt, um Parasiten zu finanzieren?
Ist Dir klar, dass Du von diesen Leuten im Notfall nichts zu erwarten hast? (Frag mal in Not geratene Menschen!)
Ist Dir klar, dass Du an einer gigantischen ‚Von-unten-nach-oben-Umverteilungsmaschine’ mitwirkst?

Ist Dir klar, dass Du jederzeit ‚kostenfrei’ leben könntest?
Ist Dir klar, dass Du von der Natur tagtäglich reich beschenkt wirst?
Ist Dir klar, dass Du von Deinen Mitwesen reich beschenkt wirst?
Ist Dir klar, dass Du von der Natur alles und Besseres erhältst als von allen Supermärkten und Apotheken?
Ist Dir klar, dass alles Glück Du von liebenden Mitwesen und der Natur erhältst?
Ist Dir klar, dass nur Du für Dein Glück und Deine Gesundheit zuständig bist?
Ist Dir klar, dass alles Gute kostenfrei zu haben ist!?
DAS bitte, lass Dir mal auf der Zunge zergehen … ! 😉

 

5 Responses to Wer’s ebenfalls nicht fassen kann …

  1. papamojo sagt:

    Klar, was du schreibst, das empfinde ich auch als Tatsache.

    Mir gefällt das Bild der Sänftenträger gut. In der Sänfte sitzen die Nutznießer der Arbeitskraft ihrer Träger. Die Träger wiederum versinken in Gedanken daran, selbst einmal oben zu sitzen. Das mag ein Grund dafür sein, dass sie die Systematik der Bereicherung auf Kosten Anderer nicht grundsätzlich ablehnen.
    Nein, die „Parasiten“ sind nicht alleinschuldig. Es sind vom Ego korrumpierte Oppotunisten – so wie viele von uns auch. Nur sind sie geschickter (oder freier, weil sie nicht von Gewissen und Skrupel gequält werden).

    Ich denke, eine große Zahl von Menschen ahnt, dass ihre Glaubenssätze, Wertvorstellungen, ihr Welt- und Menschenbild, seit Unzeiten reif für die Tonne ist. Und sie ahnen den Schmerz der Erkenntnis. Leider wissen sie (noch) nichts von der Erlösung der Erkenntnis. Die Ahnung des Schmerzes macht viele verrückt und aggressiv und sie halten das Bekannte noch fester. Ins Leere springen? Alles aufgeben? Neu anfangen? Das braucht Mut und Vertrauen. Eine echte Herausforderung für Angst- und Sicherheits-dominierte Menschen. Entweder sie tun den Sprung freiwillig oder das Leben zwingt sie dazu.

  2. Inge Henneberg sagt:

    Lieber Willi,

    bin voll auf Deiner Seite, nur daß es die Natur und den Grund auf dem alles wächst, frei zugänglich und kostenlos für alle ja so wie Du es schilderst garnicht mehr gibt.
    Zu erkennen auch daran daß der Lebensraum der Tiere immr mehr eingeschränkt wird, viele sind ja bereits ausgestorben.
    Für Löwenzahn und andere Kräuter zahle ich zwar nichts, wächst hier bei uns in den Alpen an jeder Ecke, aber das ist nicht überall in Deutschland so, leider, diese Vielfalt inkl. der Wiesen gibt es vielerorts auch nicht mehr.

    Und Kirschen habe ich noch niemals kostenlos ernten können, ebenso wie alle anderen Früchte auch. Egal wo man solche Bäume mal sieht, sie gehören schon jemand und dieses Eigentum wird nicht selten sogar von scharfen Hunden bewacht.

    Und das ist der Punkt, um auf Deine Frage zu antworten: ja, ja, ja – es ist mir klar, aber die Betonung liegt auf kostenlos leben – „könnte“-.

    Fazit: Leider ist eben nicht mehr „alles Gute kostenfrei“ zu haben, diese Zeiten sind lange vorbei, aber wenn Du eine Lösung hast wie das zu ändern ist, bin für alles offen, lieber heute als morgen.

    • payoli sagt:

      ‚Lösung‘ hab ich leider keine allgemeingültige. Aber ich hab relativ viel für mich erledigt und ich denke mir, jeder kann seine Nischen finden, wenn er erstmal weiß, dass es flutschen könnte.
      Weiters bräuchte es natürlich ein breiteres Bewusstsein für diesn Wahnsinn, der bei uns abgeht, denn es müsste parallel zu den persönlichen Nischensuchen natürlich auch politisch etwas gemacht werden.
      Diese Anstasia- Bücher von Megre haben angeblich in Russland schon bewirkt, dass dort Leute Grundstücke vom Staat kriegen, um ihre Familiensitze darauf anzulegen …

  3. Inge Henneberg sagt:

    Habe soeben eine Sendung im deutschen Fernsehen (Nachtstudio – fleischlos essen) gesehen und die dortige Diskussion hat mir Hoffnung gemacht, daß sich bei den Menschen – vom Kopf her – doch noch etwas ändern könnte.
    Zumindest was das Leid unserer Mitgeschöpfe (die Tiere)
    betrifft und damit verbunden auch die Zukunft unserer Umwelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.