Wo sind die richtigen Männer?

16. April 2015

Mädchen, Frauen, weghören! Heute gehts mal um die Männer.
Ich weiß, auch Frauen haben’s in dieser Gesellschaft nicht leicht bzw. auch nicht so, wie sie’s gerne hätten und fern ihrer natürlichen Bestimmung. Klar wird auch Frauen viel zu viel abgenommen, werden auch Frauen in dieser Gesellschaft immens geschwächt, verführt und verbogen. Klar erleben auch Frauen nicht mehr was sie früher stark machte.
Ich hörte mal von einer alten Hebamme, dass früher die Frauen mit jeder Geburt, die auch ihr Tod hätte sein können, stärker wurden. Heute werden Schwangere/ Gebärende zu Patieninnen entmündigt und dadurch unendlich geschwächt.

Detto mit den Männern!
Wo sind die Männer, die noch echt neue Wege gehen, die noch wirkliche Herausforderungen anpacken!?
Sieh Dir einen Kolumbus, einen Edison, einen Pharao an! Sie gingen Wege, die selbst heute noch nahezu unvorstellbar sind! Oder Rembrands und Leonardos! Die setzten sich hin und schufen Werke, die nie jemand zuvor auch nur denken hätte können. Sie waren tatsächlich noch Schöpfer, die schufen!
Ich war auch lange in einem kreativen Job tätig, sozusagen ein kleiner Daniel Düsentrieb      ;-)
Doch es wurde mit der Zeit immer enger, der ‘Spielraum’ immer kleiner. Alles wird in heutigen Unternehmen, im heutigen System ‘salamisiert’. Jedem bleibt nur ein schmales Segment zu bearbeiten. Zu komplex ist alles geworden. Niemand kann mehr die Gesamtheit überblicken.
Das ist für diese moderne und hochtechnisierte Gesellschaft logisch, klar und auch vernünftig. Doch dem Einzelnen tut es nicht gut! Unser Selbstbewusstsein, unser Verständnis von Leben und Welt ist mittlerweile völlig im A…
Kein Mensch/ Mann, der noch die Gesamtheit im Auge hätte, würde all diesen Krempel entwickeln, auf den Markt bringen und verantworten, der uns heute überschwemmt und den Planeten und die Menschen ruiniert. Schaden/ Untergang kann nur passieren, weil keiner der Mitarbeiter mehr das letztendliche Endergebnis sieht, den Gesamtüberblick hat!

kingkongStatt Initiationen, die den heranwachsenden Buben alles abfordern, die lebensgefährlich sind, aus denen sie als Männer, richtige Männer hervorgehen, werden sie heute von Mama von Termin zu Termin chauffiert. Was zu meiner Zeit noch den ganzen Tag unbeaufsichtigtes Indianerspielen im Wald war, ist heute Kindergarten- und Schul- Gängelung.
Heute müssen wir uns selber initiieren! – Oder die Weicheier bleiben, zu denen uns all die Frauen gemacht haben.

Dass heutigen Buben die Männerbilder zwischen all den Kindergarten- und Schul- Pädagoginnen fehlen dämmert ja so manchem bereits. Doch ein paar Lehrer mehr werden auch keine richtigen Männer mehr hervorbringen!
Der gesellschaftliche Druck, die Emanzipation der Frauen, heutige ethische Standards lassen kaum noch Spielräume zu. – Zumindest den angepassten oder anpassungswilligen Männern!
Und zu diesen Angepassten werden sie von klein an gemacht! Was früher als heldenhaft gelobt wurde ist heute pfui. Was früher Mädchen- Ding war wird heute in die Buben hineingelobt!

Und wer hat etwas davon?
Niemand!
Weder Frauen noch Männer können glücklich sein mit solchen Verbogenen.

So wie unsere Babys 5 Millionen Jahre nach der Wegentwicklung von den Affen noch immer den Reflex haben sich im, mittlerweile nicht mehr vorhandenen, Mutterfell festzuhalten, haben wir Männer tief drinnen immer noch die Anlage ‘wirkliche Männchen’ zu sein. Bloß ist das heute nur noch eine unbewusste, deswegen aber nicht weniger schmerzliche Sehnsucht.
Für Männer, wie für Frauen!

Nicht zufällig kippen viele Männer unter Alkoholeinfluss oder in vertrauten Männer- und survival- Runden in ein ‘Ur- Verhalten’, lassen dabei, selten aber doch oder beim Sex die ‘Sau’ raus, brauchen das Auspowern im fitness- Center …
Nicht zufällig haben Frauen, wenn auch nur für ein Abenteuer, die ‘bösen Buben’ gern!

Doch diese Einzel- Ausbrüche sind zuwenig. Sie zeigen bloß, was wir einen zu großen Teil unseres Lebens unterdrücken!
Ich möchte nicht wissen wieviele Morde, Gräuel, Kriege einzig aus dieser ‘Unterdrückung’ resultieren.

Das heißt jetzt nicht, dass ich der Brutalität das Wort rede! Im Gegenteil! Dieses grottenfalsche Bild der ‘grausamen Natur’, ein Relikt aus dem 18., 19., aus den Entdecker- Jahrhunderten, könnte falscher nicht sein! Die damaligen Weltreisenden wollten sich bloß noch wichtiger machen bzw. verstanden viel des ihnen Unbekannten völlig falsch. Tatsächlich ist Natur wunderbar harmonisch!
Und auch ‘richtige Männer’ sind in den entsprechenden Augenblicken ‘butterweich’    :-)
Es ist bloß ihre Bandbreite größer; hart wo es erforderlich ist, weich wo es guttut …

Deshalb: Liebe Männer, seid nicht länger ‘lieb’ und angepasst!
Erwartet weder von der Gesellschaft noch von den Frauen, dass sie Euch Euer Mann- Sein ermöglichen/ zurückgeben!
WIR sind die Männer, die sich nehmen, wonach uns ist!
Werd’ vom braven Buben, vom angepassten Mann, zum eigenverantwortlichen Gestalter und Abenteurer! Vergiss all die grunddummen Verlockungen dieser Gesellschaft, die Dich ja doch nur einspannen in dieses entmündigende, lebensraubende Räderwerk. – ‘Lebensraubend’ im Sinne von, das ‘wirkliche’, das lebendige Leben rauben!
Du hast nur dieses eine Leben! DAS stopfe Dir voll mit Erlebnissen! Mit WIRKLICHEN Erlebnissen und Herausforderungen! Nicht mit pipifax- Besprechungs-, Bilanz-, Abschluss- und ‘Frauen-flach-leg’- Pseudoerfolgen!

Dazu brauchen wir Sicherheit! Die Sicherheit, dass wir jeder Aufgabe allein gewachsen sind.
Vergiss die, Dich bekochende Frau, vergiss Deinen SUV vor der Tür, vergiss Deine Hochschul- Ausbildung! Roll Dir Deinen Schlafsack zusammen und geh! – Ohne smartphon und GPS!      ;-)
Vielleicht triffst Du ja irgendo auf mich!      ;-)

 

 

 


Ein Bär von einem Mann

13. April 2015

bärenstarkSo grottenfalsch Uralt- ‘Weisheiten’ wie ‘Fleisch gibt Kraft’ und ‘Zucker ist gesund’ sind, so selbstverständlich sprechen wir auch von ‘gut aussehen’ wenn jemand etwas übergewichtig ist oder von einem Bärenmann, wenn er sich eher zum Waschmaschine in den 5. Stock tragen, als mit Kindern rumtollen eignet.
Es ist ja wunderbar, dass wir Möbelpacker genauso haben wie Intellektuelle.
Aber sieh mal genau hin wer früher im Krankenhaus oder am Friedhof liegt!
Ich hab den Eindruck, dass die mit ihrer Asketen- oder ‘Schneider’- Figur sich eindeutig länger (frisch) halten    ;-)

Die sehr beliebte ‘Erklärung’ für diese Tatsache aus der ‘rundlichen Ecke’ lautet: ‘Lieber wenige gute, als viele Entsagungs- Jahre’.
Damit outen sich die Leute als einsichtsresistente Traditionalisten, die weder etwas dazulernen können, noch vom Interesse für Neues infiziert sind …
Geschweige denn, dass sie ihre schöpferischen Göttlichkeit nützen oder gar genießen …    ;-)

 

 

 


System- Analyse

9. April 2015

entblindenWir alle leben in einer Welt, in einer Gesellschaft; sagen wir für die heutige Betrachtung einmal ‘System’ dazu.
Man möchte doch meinen, dass solch ein System von denkenden Menschen entwickelt und über lange Zeit aufgebaut, das Beste sein müsste, was uns nur passieren konnte.
Doch schau einmal genau hin!
Wer kümmert sich wirklich um Dich, um Dein Wohl!?
Pfeil Es beginnt mit der Geburt! Deine Mutter wurde zu einer Patientin erklärt, an der man bestens verdienen kann, obwohl Frauen/ Weibchen Jahrmillionen lang völlig problemlos und erfolgreich ihre Kinder allein zur Welt brachten.
Pfeil Deine Eltern lassen Dich nicht nach Deinen Bedürfnissen, sondern nach neuesten Trends, Fachleute- Ratschlägen und mit viel ‘Er-ziehung’ aufwachsen. Er-ziehung nicht zu Deinem Besten, sondern zu ihrer Bequemlichkeit oder auch nur Gedankenlosigkeit, die Dich in dasselbe Räderwerk einspannt in dem sie selber stecken.
Pfeil Kindergärten und Schulen meinen es nicht gut mit Dir, sondern sichern Arbeitsplätze und schalten individuelle Kinder gleich, machen aus lebenslustigen, neugierigen kleinen Wesen ‘Wirtschafts-‘, zu manchen Zeiten auch ‘Kanonen’- Futter.
Pfeil Unternehmer freuen sich über die gut Ausgebildeten und Willigen, denken aber nicht im Schlaf daran, sie am Unternehmen oder Gewinn gerecht zu beteiligen!
Pfeil Ärzte, Krankenkassen, Ernährungswissenschafter leben bestens von den möglichst Dauerkranken und Verwirrten.
Pfeil Medien werden bestens dafür bezahlt alle dumm und willig zu halten, wirkliche Informationen zurückzuhalten oder zu verschleiern.
Pfeil Selbst im angeblich so freien Internet wird jede sinnvolle und gute Informationseinheit sofort von ‘100’ Gegen-, oft sogar gekauften Wissenschafts- Meinungen verschleiert und die Menschen verwirrt und verunsichert.
Pfeil

Alles in allem:













Es hat, solange alle derartig unter ‘Hypnose’ stehen und das goldene Geld- Kalb anhimmeln, niemand eine Chance auf ein wirklich gutes Leben!
Zu viele glauben, auf Kosten anderer, – nur scheinbar! – gut leben zu können.
Doch die Crux ist, dass selbst Millionäre nicht glücklich sind, dass niemand durch Geld und Betrug oder auch ‘nur’ Ungerechtigkeiten je glücklich werden kann!
Mach Dich frei von diesem Wahnsinn!

Erst wenn es genug Menschen gibt, die ein gutes Paradiesleben leben und vorleben, werden nicht nur die Mitmenschen, sondern auch die jetzigen Ausbeuter sehen, dass es dieser Reichtümer und dummer Statussymbole nicht bedarf!

Oder anders gesagt:
paradise your life
– ersteinmal allein für Dich!
… und die anderen kommen dann irgendwann ohnehin nach    ;-)

 

 

 


Wie die Alten sungen …

7. April 2015

… so zwitschern auch die Jungen, hieß es einmal.
Heute würde ich das umkehren. Denn wer heute mit Lehrern spricht, hört immer wieder heraus, dass die Eltern ihren Erziehungsverpflichtungen immer weniger nachkommen und in den Schulen mit einem niedrigeren Entwicklungsstand der Schüler begonnen werden muss als früher bzw. dieser erst einmal aufgeholt werden muss.
Genauso verhält es sich auch mit unserem ‘Naturwissen’.

Ich hab kürzlich zu meinem ‘Flugzeugabsturz’- Artikel viele empörte mails a la ‘Ja wollen sie den Menschen das Fliegen verbieten?’, ‘Ohne Flugzeuge können wir doch gleich zurück in die Steinzeit!’, bekommen.
Solche Menschen starten auf einem niedrigen Level, auf dem es erst ein Ego-, aber noch kein All- Eins- Bewusstsein gibt, in ihr modernes Leben. Tiere haben dieses Bewusstsein!
Diese Menschen kümmern sich nicht um Naturgesetze. Tiere tun das!
Diese Menschen tun alles was nicht explizit verboten ist. Tiere tun das nicht!

KaufrauschStatt den ‘Tieren’ könnte ich auch sagen ‘Noch vor wenigen Generationen waren diese Dinge für jedermensch selbstverständlich’.
Erst heute haben sich die Menschen so sehr ausgeklinkt aus ihrer historisch und evolutionär gewachsenen Einbettung.

Klar kann man all das tun und voll auf die neuen Erkenntnisse und Errungenschaften setzen. Aber dann zu jammern, wenn die neuen tools versagen und das missgeschätze alte Naturnetz auch nimmer da ist, ist etwas seltsam.
So ‘darf’ natürlich jedermensch fliegen, konsumieren, autofahren, müllanhäufen, vergeuden … was immer, soviel er will. Er soll ja schließlich was lernen! ;-)
Denn all das hat, ob wir das sehen wollen oder nicht, seinen Preis. – Den sehr oft andere, oft aber auch die Verursacher selber, zu bezahlen haben. Oder wie ich schon vor mehr als 20 Jahren auf meiner Naturpur- site geschrieben hab:

TAG FÜR TAG MAHNT UNS DIE NATUR
MIT DÜFTEN, FARBEN UND GESTALTEN DARAN,

DASS WIR FÜR AUTOS, PESTIZIDE UND RAKETEN
BEZAHLEN MÜSSEN,

IN BAR ODER MIT LEIB UND LEBEN,

WÄHREND DAS WACHSEN IN DER NATUR
UNS GESCHENKT WIRD.

In diesem Sinne, ein erkenntnisreiches Lernen! Ob auf die weiche oder harte Tour, wie ein Kommentator es hier kürzlich formulierte :-)

 

 

 


Was Du brauchst

6. April 2015

Dein Körper bestehst aus 84 verschiedenen chemischen Elementen. Er ist in puncto Häufigkeitsverteilung der einzelnen Elemente eine mehr oder weniger genaue Spiegelung unserer Umwelt, der Natur (aus der wir entstanden sind).
Wir bestehen also aus großen Mengen weniger Elemente, primär aus Wasser, also Wasserstoff und Sauerstoff, und aus geringeren Mengen der restlichen Elemente. Manche – die auch in der Natur seltenen – finden sich nur in winzigsten Spuren in uns, sind deshalb aber nicht unwichtig, ganz im Gegenteil!
Brauchen tun wir sie alle!

Wenn Du ok bist, hattest Du das Glück, dass Deine Mutter Dir all diese Elemente über ihr Blut lieferte und Dein Körper sie einbauen bzw. damit Deinen Körper aufbauen konnte.
Hätte eines oder mehrere davon gefehlt, hättest Du ein Problem.
Nun bist Du längst auf Dich selber gestellt und musst selber für die Zufuhr aller 84 Elemente sorgen. Denn unser Körper erneuert sich ständig neu, braucht also auch ständig ‘Material’ um ihn neu aufzubauen.
Du bist also tatsächlich das was Du isst.

Es ist bekannt, dass die Wohlstandsgesellschaft zwar an Menge ‘wohl-‘, an Qualität, also an chemischen Elementen, aber ‘unter-‘ bzw. ‘mangel-‘ernährt ist.
Was also haben wir für Möglichkeiten uns gut zu versorgen?
Der Zivilisationsmensch denkt natürlich sofort kompliziert, verbunden mit Tun, Kaufen, Forschen, etc.:

redball Künstliche Vitamin-, Spurenelemente- oder Mineral- Präparate haben meist den Nachteil, dass sie nicht wirklich verstoffwechselt, sondern ähnlich schnell wie sie eingeworfen wurden wieder ausgeschieden, werden.
redball Von fast- food und Erhitztem, also Normalkost kann man sich auch nicht allzuviel erwarten, da die ursprünglich in ihr enthaltenen bioverfügbaren Mineralien nun anorganisch und damit für uns nicht mehr bioverfügbar sind.
redball Doch selbst Biogemüse rohköstlich zubereitet hat heute oft zuwenige Inhaltsstoffe, da die Äcker seit Jahrzehnten nur mehr mit 3(!) chemischen Elementen (NPK- Dünger), mit etwas ‘Glück’ noch einigen weiteren, aber nie allen 84 Elementen, gedüngt werden, also verarmt sind.
redball Dann gäbs noch die Möglichkeit der kolloidalen Elemente: Teuer, umständlich herzustellen und die Dosierung sehr fragwürdig
redball Am Markt, im Internet und besonders in den Vereinigten Staaten gibt es eine verwirrende Vielzahl an sich widersprechenden Nahrungsergänzungs- Angeboten.
redball Zahllose Referenten erzählen höchst verwirrend, life und auf youtube, wovon wir wieviel, in welcher Form brauchen. Jeder natürlich etwas anderes! ;-)
redball Ärzte widersprechen sich generell und haben auch kaum eine wirkliche Ernährungswissenschaftliche Ausbildung.
redball Ernährungswissenschafter leben davon, dass es viele widersprechende Meinungen gibt.
redball Und Lebensmittelverkäufer und Köche tümpeln im jeweils zeitgeistigen, aber nie richtigen Meinungswasser herum …

Jedes Fehlen, jeder Mangel aber, an Mineralien hat – oft gravierende – Auswirkungen auf unseren Körper, auf unsere Gesundheit, ja sogar auf unser Sein und Denken, auf unsere Stimmungen und Befindlichkeiten!
Was also tun, wenn einem die Gesundheit seiner Kinder, seiner Familie oder auch nur die eigene wichtig ist, wenn man sich all die, oft auch späteren Probleme ersparen, wenn man schlicht und einfach ein gutes, glückliches und gesundes Leben haben, will?

WaldgartenSeeeeehr einfach!
Die Natur macht es für uns!
Wir brauchen gar nix zu tun. Wir brauchen gar nichts in den Boden zu bringen! Natur bringt!
Und zwar mit ihren genialen Mineralstoff- Pumpen! – Auch ‘Bäume’ genannt :-)
Bäume sind in der Lage mit ihren riesigen und oft tiefreichenden Wurzelgebilden alle Elemente aufzuspüren, bioverfügbar zu machen und mit ihrem Saft hochzutransportieren. Dort werden sie in Blätter und Rinde eingebaut.
Alles was der Baum im Herbst abwirft wird zu wertvollstem, weil chemischem Vollspektrum- Humus, den Wildkräuter und ev. Gemüse problemlos aufnehmen können.
– Oder wir nutzen die Blätter, Blüten und Früchte der Bäume direkt!

Ein weiteres Beispiel ¹) dafür, wie einfach die Natur für uns arbeitet, während noch immer allzuviele Menschen glauben, das Rad neu erfinden und sich in Arbeit oder ‘in den Markt’ stürzen zu müssen … ;-)
In diesem Sinne:
paradise your life ! ;-)

 

¹) Und ein weiteres Beispiel dafür, wie Medien, Wissenschaft und auch das Internet uns verdummen bzw. im Regen stehen lassen. Google doch mal ‘Mineralstoffpumpe’, wie mager das Ergebnis ist!

 

 

 


Frohe Ostern!

4. April 2015

FroheOstern


150 Tote durch Hausmannskost

2. April 2015

Nur noch sehr ungern und selten mag ich hier meine Meinung zu tagesaktuellen Themen sagen. Nun aber reicht mir die andauernde Nebenschauplatz-, Irreführungs- und ‘Am-Punkt-vorbei’- Berichterstattung, mit angrenzenden Sinnlos- Diskussionen um Ärzteverschwiegenheit, Cockpittüren, Namensnennung, Fotoverpixelung oder Nichtverpixelung und anderen peanuts, bezüglich des Germanwings- Flugzeugabsturzes, Flug U49525, in Frankreichs Alpen.
Was wurde da nicht alles an Themen, Verschwörungstheorien, Verbesserungsvorschlägen rausgekramt …
Doch wem hilft das wirklich weiter!? Es wird damit nur neuer Medienschaum geschlagen und treffsicher am tatsächlichen Problem vorbei, an Winzdetails herumgedoktert.

Nun ist erstmals das Wort ‘bipolare Störung’ (des Co- Piloten) gefallen.
Jetzt rede ich! ;-)

Ja Leute, was glaubt Ihr denn!?
Man kann sich doch nicht für jeden Furz, Spaß und Städteflug in einen Flieger setzen, anderer Leute Atemluft vergiften, fürs Kerosin die Mutter Erde rücksichtslos ausbeuten und unseren Kindeskindern das Öl verfliegen und meinen das wäre ok!
Warum bitte ‘müssen’ sich ganze Schulklassen, die vermutlich ohnehin Bewegungsmangel haben und nichteinmal die Nachbarschule kennen, per Luftverkehr austauschen, anstatt den Schwachsinnsunterricht durch eine weitaus lehrreichere Weitwanderung zu ersetzen?

fliegerIch weiß, es ist jeder einzelne Todesfall tragisch. Dennoch müssen wir aufwachen!
Vielleicht wollen uns solche Un- und Vorfälle bloß zeigen, WIE ver-rückt wir bereits sind, wie sehr wir alle den Bogen überspannen. Wie sehr vielleicht auch mal die regionalen Gegenden, Menschen und Mikrowelten geschätzt und bewundert werden wollen, wie sehr wir vielleicht den Wander- oder Radl- langsamen Wechsel der Landschaften bräuchten. Vielleicht wollen Jetlags und Abstürze uns bloß sagen, dass wir’s Fliegen bleiben lassen sollten …
Jeder Fahrschüler sollte wissen, dass unsere Reaktionszeiten genaugenommen nichtmal für Autogeschwindigkeiten ausreichen und jährlich Tausende Tote verursachen. Wie bitte können wir dann ganz normalen Menschen, die nie dafür ‘gebaut’ wurden die Verantwortung für ein ganzes AKW, für einen 20-Tonner, für einen Stausee, für ein ganzes Flugzeug oder auch als Fluglotse sogar für zig Flugzeuge ‘umhängen’ und auch noch glauben, dass das immer gut geht!?
Diese Leute haben wie alle anderen auch Alkohol-, Ehe-, Drogen-, Selbstwert-, Psycho-, und, und, und Probleme!
Wenn etwas passiert nach Untersuchungen und Maßnahmen zu rufen ist lächerlich! Zu oft schon mussten wir doch erleben und erfahren, dass niemand in andere ‘reinschauen’ kann. Natürlich auch nicht Psychologen.
Das war der eine Punkt, die Fliegerei und Flugpassagiere!

Nun der andere, die angebliche Erkrankung des Co- Piloten:
Ich machs kurz! Ich weiß, es klingt ver-rückt. Aber weniger ich, wir alle, diese Gesellschaft ist ver-rückt.
Und in Erwartung der immer wieder geforderten Quellen und wissenschaftlichen Nachweise sag ich jetzt schon: Ich werd’ einen Teufel was tun, all den Faulpelzen etwas nachzutragen oder nachzuweisen. Ich kenne Arbeiten aus den 50er und 60er- Jahren des vorigen Jahrtausends, die zeigen, was ich gleich sagen werde. Ich habe daraufhin an mir und vielen Menschen genau beobachtet und sage Euch:


Es müsste nicht EINE Depression, nicht EINE Bipolare Störung geben!

Soetwas sind völlig logische Folgen unserer grottenfalschen und unnatürlichen Lebensweise!
Obwohl ich die vielen ‘Wenn-und-Abers’ und ‘Erklärungen’ von Betroffenen, warum das nicht möglich ist, nur zu gut kenne, kann ich nur jedermensch sagen:


‘Ernähr’ Dich und lebe harmonisch und Du wirst eine harmonische Psyche, ein harmonisches Leben haben’

So einfach ist das! (siehe auch: ‘Depressionen …’)
Jede Abweichung von Naturgesetzen führt zu Abweichungen von einem guten Leben.
Hätten die Menschen im Todesflieger das irgendwann zuvor begriffen, wäre ihnen ein so wunderbares Leben beschert gewesen, dass sie gar nicht erst auf die Idee gekommen wären, sich in so einen stinkenden und lärmenden Alu- Sarg zu setzen. Die mitverunglückten SchülerInnen würden heute noch singend die Pyrenäen durchwandern …

Ja, ja, lacht nur über diesen komischen Rohkost- und Paradies- Spinner!     :-)
– Oder probiert es einfach aus!     ;-)
Auch wenn Du keine Depressionen, keine Bipolaren Störungen, hast!
JEDERMENSCH kann innerhalb weniger Tage beobachten um wieviel besser die Stimmung und das Befinden sind nachdem man seine Ernährung auf Naturrichtiges umgestellt und/ oder mehr Bewegung gemacht hat.

Jeder erfahrene Arzt kennt den Satz ‘Der Tod sitzt im Darm’. Dass das leider auch für diese 150 Absturzopfer gegolten hat, ist tragisch aber vermutlich wahr …

 

 

 


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 123 Followern an