Was sagt uns Corona?

6. August 2020

Besser müsste ich sagen: ‚Was könnte Corona uns sagen?‘
Denn ich fürchte, zu viele werden gegenüber der Corona- Botschaft noch lange taub sein.

Ich, für meinen Teil, bin schon lange der Meinung, dass wir nicht die Krone, sondern die Lehrlinge der Schöpfung sind. – Nch Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen. Ja, in dieser Reihenfolge!

Erst machte ich diesbezügliche Erfahrungen mit Tieren.
Wie liebevoll sie mit ihren Jungen umgehen! Wie stabil ihre Ernährungs- und Behausungssituationen sind. Wie friedfertig sie, ganz ohne Studien und Worte, ihr Zusammenleben gestalten, wie schnell und effizient sie, ganz ohne Schulen und Gepauke, ihre Jungen sich zu lebensfähigen Wesen entfalten lassen.
Nicht erst, seit wir Tiere als unsere Therapeuten entdeckt haben, waren sie für uns da. Nein, diese psychisch so stabilen und wunderbaren Herzenswesen haben uns durch unsere ganze Entwicklungsgeschichte hindurch begleitet und geholfen.
Relativ spät erst, durfte ich auch die wunderbaren Lebensformen den Wasserlebewesen erkennen, die von den Menschen großteils für primitiv und ’seelenlos‘ gehalten werden.

Später dann wurde mir klar, WIE überlegen all die Pflanzen unserer Medizin und Chemie sind. Um wieviel komplexer, harmonischer und effizienter all diese Pflanzenwirkungen gegenüber all unseren Therapien, Diäten und Pülverchen sind. Wie anpassungsfähig und einfallsreich Pflanzen sind, wie sie kommunizieren und sich Hilfen Anderer bedienen. Mittlerweile kennen wir an die 2000 Duft- Vokabel mit denen Pflanzen kommunizieren. Auch die schier unfassbaren Ausmaße ihrer unterirdischen Verflechtungen dämmern uns jetzt langsam.
Noch weniger als Fischen trauen wir den Pflanzen Herzensqualitäten zu. Doch wer sonst, frage ich Dich, gibt so bereitwillig und ohne jede Erwartung einer Gegenleistung effzienteste Medizinstoffe und herrlichste Früchte?

Tja, und da ich gerne weiter- extrapoliere, dämmerte mir auch nach und nach die Wichtigkeit und Uns- Überlegenheit all der Mikro- Organismen. Sieh Dir einen Komposter oder den Waldboden an! Wir Idioten, muss man schon sagen, werden bei jedem Pilzbefall schon hysterisch und ‚müssen‘ ihn mit Chemiekeulen plattmachen. Dabei ist überall in der Natur zu sehen, wie wichtige ‚Wegräumer und Abwracker‘ und ‚Vor- Arbeiter‘ der Mikroorganismen sie sind.
Oder wie würde diese Welt aussehen, wenn alle Scheiße, wenn alle je Verstorbenen noch herumlägen!? Aber nein, das alles wurde von Mikroorganismen zu dem umgearbeitet, was heute die Basis unserer GANZEN Ernährung ist!
Und auch in uns sähe es schlimm aus, ohne unsere Bakterien; heute bekannt unter dem Begriff ‚Mikrobiom‘, das mehr Mikroorganismen zählt, als wir Körperzellen haben. Ja selbst unsere Zellen selber haben sich aus Mikroorganismen entwickelt und sie ‚wohnen und arbeiten‘ heute noch in ihnen. Wir sind sozusagen mit Viren und Bakterien verwandt und teilen uns seit Milliarden von Jahren unsere Leben mit ihnen.
Da sie lange vor uns da waren, könnte man sogar sagen: ‚Sie haben uns liebevoll und immer helfend entwickelt‘.
Sie machen unfruchtbare Böden fruchtbar, reinigen Gewässer, arbeiten unsere Erdöl- und Plastik- Katastrophen und Abfälle um, schützen uns gegen Allergien, stärken unsere Immunsysteme, ermöglichen uns unsere Leben …

Siehst Du diese Hierarchie?
Erst waren da die – heute noch immer vorhandenen – Mikroorganismen.
Erst auf sie konnten die Einzeller aufbauen.
Aus diesen erst konnten sich Pflanzen bilden.
Auf diese setzten die Tiere auf.
Die langsam zu Menschen wurden.
Jede dieser Entwicklungsstufen wurde aber nicht von der nächsten abgelöst, sondern lief weiterlebend, als auch mitgestaltend, bis heute weiter!

Unter diesem Blickwinkel sieht der allgegenwärtige Kampf gegen Mikroorganismen, dieser Hygienewahn und diese derzeitige Virenangst gleich völlig anders, nämlich völlig absurd aus. – Noch dazu, wenn man sieht WIEVIELE (verschiedene) dieser Mikroorganismen es gibt!

Ja, es ist sogar so, dass unser ‚Ich‘ auch nur eine typisch menschliche, lächerliche Überbewertung ist. Wir sind nämlich nicht ‚Ich’s, sondern ‚Wir‘- Konglomerate und Organisationen aus eben dieser Unzahl an Mikroorganismen! Ja, man kann sich das wie einen Mikroorganismenstaat oder _Ameisenhaufen vorstellen, der Deinen Namen trägt. Selbst unsere so hochgeschätzte Individualität, unser ‚So-Sein‘, wurde von Mikroorganismen mitgestaltet!

Und nun greifen wir EINEN dieser Myriarden verschiedener Mikros raus, nennen ihn ‚COVID 19‘, erzittern in Angst davor und wollen ihn ausrotten!
Jetzt sei ehrlich, geht’s noch dümmer?!

Ich kann es nicht oft genug wiederholen: Die Natur, in all ihren Komplexitäts- Abstufungen und wunderbaren Ausformungen ist das Beste, das uns passieren konnte. Dieses ‚gemachte Nest‘ nachbessern, korrigieren oder gar verlassen zu wollen ist eine typisch menschliche Sackgasse und Torheit. Kürzer gesagt:

 

 

 


UNGLAUBLICH!

5. August 2020

Ich frage Dich jetzt: Wer hätte vor wenigen Monaten noch für möglich gehalten, was heute abläuft und sogar droht zur ’neuen Normalität‘ zu werden!?


Menschen, neben den Primaten und vermutlich durch ihre Herkunft von ihnen, die sozialsten und körpernähesten Wesen ever, völlig absurde Abstände vorzuschreiben!
– Und die halten sich widerspruchslos daran!!!

 

Menschen, deren Physionomie sich Jahrmillionen- lang auf freies Atmen ‚hinentwickelte‘, vorzuschreiben, gesundheitsschädliche, schwächende, entstellende … völlig sinnlose Masken zu tragen!
– Und sie halten sich widerspruchslos daran!

 

Menschen, oder sollte ich mittlerweile ‚erbärmliche, kritiklose Mitläufer‘ sagen?
Diese – wie immer – Menschen lassen sich sogar mittlerweile vollig sinnlos und widerspruchsfrei von wildfremden Vermummten ‚Pistolen‘ an die Stirn halten!

Ich könnte diese Aufzählung noch weiter und weiter, mit
‚lassen sich schädigende 5G- Masten vor die Nase stellen‘,
‚lassen sich minderwertigsten, gesundheitsschädigenden Müll teuer als Nahrungsmittel verkaufen‘,
‚lassen sich ihre Leben und Kinder ruinieren‘,
‚lassen sich, diese stabil und problemlos durch die virenvollen Jahrmillionen Gekommenen, von ein paar so Witzfiguren derartig verängstigen
… fortsetzen.
Ich könnte darauf hinweisen, dass sogar Brecht’s ‚Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral‘ mittlerweile auf ‚Erst kommt das Fressen, dann kommen wir selber‘ abgeändert werden müsste.
Ich könnte Studien zitieren, die beweisen, dass die Natur (der Menschen) so ohnehin nimmer weitermachen will und die Unfruchtbarkeit der Zivilisationsgesellschaften kontinuierlich gegen ‚Aussterben‘ geht.
Ich könnte auch wieder einmal, vermutlich zum 1000sten Mal sagen.

Doch ich sag nur: „Ganz ehrlich! Diese Art von Menschen, soferne sie nicht umgehend wach und zu wirklichen Menschen wird, hat sich nichts anderes verdient, als noch weiter entmündigt, leidvoll krank gemacht und gehalten zu werden und auszusterben.

 

 

 


Die Geheim- Strategie gegen 5G

4. August 2020

Ja, leider ist diese Strategie noch streng geheim

Ok, immerhin demonstrieren jetzt schon einige gegen den 5G- Ausbau, ein paar Schweizer Kommunen haben angeblich sogar den weiteren Ausbau gestoppt.
Aber gegen 5G demonstrieren oder unmündig nach dem Papa Staat rufen ist ungefähr so effizient, wie Demos gegen das Jagen der Löwen nach Gazellen und Zebras. Die Wirtschaft sieht einfach zuviel Geld dahinter um sich von Demos abschrecken zu lassen.
Und 5G ist für die Menschen noch so diffus, so abstrakt und wenig vorstellbar …

Die Firmen brauchen niemanden zu fragen und werden niemanden fragen. Die nächsten Generationen aller nur möglichen Geräte und Fahrzeuge werden einfach 5G- fähig sein. Unkritische Konsumenten werden das nichteinmal bemerken. Oder weißt Du genau was alles, an Dich verstrahlender Elektronik, heute schon in Deinem Auto steckt?!
Heute schon muss man sich bei den neuesten smartphones und Computern durch endlose Menüs klicken und wischen um überhaupt in den Flugmodus zu kommen.
So wird 5G schleichend, wie aller ‚Fortschritt‘ (= fort schreiten von uns selber) Platz greifen.
Wenn …, ja wenn nicht bald die Geheim- ‚Waffe‘ greift.
Diese Geheimwaffe wäre ein intaktes Bewusstsein der Konsumenten!

Denn nicht bei der Demo oder via Politik, sondern an den Kassen wird abgestimmt!

Wer in Zukunft nicht bei jedem Kauf kritisch hinterfragt und jegliche 5G- features im nächsten Handy und in den Geräten und Fahrzeugen ablehnt, wird 5G bekommen und sich an der weltweit flächendeckenden Verstrahlung mitverantwortlich machen. Mit all den Schlafstörungen, Nasenbluten, Atemnöten, Immunschwächen, Antriebslosigkeiten, Ausspionierungen, Überwachungen, und, und, und …

Wem nicht sonnenklar ist, dass wir längst den sinnvollen Technik- Zenit überschritten haben und endlich all die technischen Erleichterungen der letzten Jahrzehnte genießen sollten, anstatt immer weiter und weiter zu stolpern, wird in die 5G- Falle laufen.
In diesem Sinne:

 

 

 


Ach, diese Träume …

3. August 2020

Ja, ja, ich weiß, dass Ihr alle noch völlig ‚durchgebeutelt‘ seid von meinem letzten Traum

Doch da ist schon der nächste:
Achtung!
Hochdramatisch!
Schlimmstenfalls Bewusstseins- verändernd!

Ich bin im Himmel.
Genauer noch, ich bin in der himmlischen Schaltzentrale.
So ganz legal bin ich da nicht reingekommen!
Aber ich, weiß auch nicht genau wie. Doch ich bin drin!

Und als Ex- Techniker denk ich mir: ‚Was sollen denn all diese blinkenden Lichter da? Diese vielen Displays, wenn man doch eh immer nur auf eines, höchsten zwei, drei gleichzeitig gucken kann?
Und ich setz mich da hin und probier etwas rum und plötzlich hab ich eine alte Schwarze …, pardon eine betagte Maximalpigmentierte auf dem Display und obwohl sie zweifellos nicht meine Sprache spricht, verstehe ich jedes Wort und bald schon rinnen mir die Tränen runter, so berührt mich ihre Geschichte.
Doch plötzlich schaltet sich das nächste Display zu: Ein, offensichtlich asiatischen Mädchen sieht mich mit großen Augen an, bittet um wenige Kleinigkeiten, von denen ich gar nicht glauben kann, dass das Wünsche sein könnten …
So fasziniert von diesen unschuldigen Augen habe ich übersehen, dass nun dutzende weitere Displays flimmern. Und jedes zeigt einen anderen Menschen, der in die Kamera …, oder ich weiß nicht, wie das hier funktioniert …, augenscheinlich zu mir spricht.
Ich bin überfordert.
Den Rest gibt mir, als ich entdecke, dass sich jeder Bildschirm bei Berührung viertelt und in jedem Quadranten jemanden anderen anzeigt. Kaum tippe ich auf eine dieser Personen füllt sie das ganze Display und wieder bin ich fassungslos wieviele Wünsche noch immer unerfüllt sind auf dieser Welt.
Jedes Antippen solch einer Person bzw. solch eines Bildschirms aber viertelt diesen wieder und wieder und wieder, flammt wieder eine ganz unglaubliche Vielzahl an Schicksalen auf. Ich komm mir vor wie Goethes Zauberlehrling, der im Gegensatz zu diesem zwar diese Vielfalt stoppen könnte, aber nicht will. Zu faszinierend sind all diese Geschichten, all diese Probleme, all diese kulturellen Verschiedenheiten. Doch auch erstaunlich wie ähnlichen all diese Sorgen und Probleme sind.
Ich bin völlig fasziniert, mich so einfach durch soviele Leben klicken zu dürfen.

Doch irgendwann überfällt mich der Katzenjammer! Das sind doch keine Spielfilme, keine Romane! Das sind doch alles reale, gelebte und durchlittene Schicksale. Das sind doch hauptsächlich Leiderfahrungen. Soetwas kann man doch nicht so stehen lassen. Ich werd‘ unruhiger, nervöser und nervöser …
Da muss man doch helfen!
Und es wär auch gar nicht so schwierig, denk ich mir. Diese Leid- Muster sind doch verblüffend, um nicht zu sagen, lächerlich ähnlich.
All diese Menschen sind doch schlicht und einfach von ihrer ‚Schöpfungs- Konformität‘ abgekommen.
Sie alle gingen einfach irgendwann diesen ‚Wir alle sind frei, haben den freien Willen‘- Predigern auf den Leim.
Sie alle vergaßen irgendwann, wie einfach die ‚alten‘ Leben waren.
Sie alle machten sich auf den Weg in Fortschritts-, aber ‚Nie-Zufrieden‘- Sackgassen.

‚Das darf doch nicht wahr sein!‘, durchfuhr es mich. So viele Unglücke, soviel Leid, soviele – vermeintliche – Schicksalsschläge!
Und alles hat doch nur EINE, doch leicht abänderbare, Ursache!
DIE muss man den Menschen doch vermitteln können!

‚Ich hab’s!‘, schrie ich, als ich mich aufrecht im Bett sitzend vorfand, ‚Ich schreib einen blog- Beitrag!‘

 

 

 


Jetzt ist es fix!

2. August 2020

Ich bin ein sehr gutdenkender Mensch und warte sehr lange zu, bevor ich mir ein Urteil bilde.
So konnte ich es bisher, besonders in dieser Corona- Debatte, sehr lange nicht glauben, wie sehr die mainstream- Medien lügen.

Doch jetzt ist das Maß voll!
Wer sich auf Alternativ- Kanälen auch nur Ausschnitte der gestrigen Demo in Berlin ansieht, muss fassungslos einsehen, WIE
un-ver-schämt
uns von den großen Medien ins Gesicht gelogen wird.

Es ist einfach unglaublich – ganz egal wer recht hat, aber – aus sichtbar 1 Million absolut friedlichen und ganz normal netten Menschen 17.000 Rechtsradikale zu machen, ist das erbärmliche Niveau eines Völkischen Beobachters und mir graust davor.

Ganz ehrlich, ich ärgere mich, viel zu lange diesen Lügnern auf den Leim gegangen zu sein.
Das ist eine Schande für den Journalismus, für die Demokratie, die ohnehin nur mehr Scheindemokratie ist, und für jegliche Zivilisation.

Ich geh, zur Abwendung meines Brechreizes, jetzt wieder zu meinen Kräutern, Schmetterlingen und Sonnenstarhlen raus …

 

 

 


Corona- Begegnung

31. Juli 2020

Gestern Abend.
Ich komm (ohne Maske) aus einem Shop, strahlt mich ein junger Mann (auch ohne Maske) an, kommt auf mich zu, klopft mir auf die Schulter und meint:
‚Ist diese jetzige Zeit nicht super?‘
‚Äh … ja‘, stammle ich, ‚Aber wie meinst‘ das?‘
‚Na dass man jetzt sieht, wer wie ist!‘
‚Ja, irgendwie schon. Doch wie meinst Du das genau?‘
‚He Alter!‘, klopft er sich ganz wild gegen die Stirn, ‚Verstehst nicht!? Jetzt sieht man doch völlig klar wer deppert ist und wer nicht‘
‚Echt? Wie denn?‘
‚Ach komm! Du hast doch auch ka Maske! Die mit den Masken sind doch eindeutig die Depperten!‘

Sollte ich dem widerspechen!?

 

 

 


Wieder einer …

30. Juli 2020

… der sich auf ‚unsere‘ Seite geschlagen hat!
Dieses Foto konnte ich gestern ganz unerwartet schießen. – Gaaanz eeehrlich!

 

 

 

 

 


Ich weiß gar nicht, wo ich beginnen soll …

29. Juli 2020

Liebe Leute, Ihr habt es hier mit einem ‚alten Kracher‘ zu tun, der schon lange da ist und viel gesehen hat.
Ich sage Euch: Es ist unglaublich!
Ja! Echt! Es ist unglaublich, wie sehr die Menschen verarscht werden. Wie sehr sich diese Verdummung in den letzten Jahren verschnellert hat.
Und das Verrückte daran: Niemand merkt es!

Zum Einen: Das Gedächtnis der ‚breiten Masse‘ war immer schon kurz, wie das Wahlverhalten zeigt.

Zudem ändert sich nun das Internet, ändern sich die Medien, mit dem fallenden Niveau mit, sodass niemand merkt wie immer schneller es bergab geht. Was früher noch mit Wissen in Lexika vergleichbar war, ändern sich heute Wikipedia- Einträge schneller als die Realität,

bringen heute mainstream- Medien Dinge, die noch vor Monaten völlig undenkbar gewesen wären.

so bunt, unabhängig und wirklich wissensbasiert Google einst war, so rein profitdominiert, konsumorientiert und verdummend zeigt es sich heute.

Noch vor wenigen Jahren fand man von meiner Heimatgemeinde im Internet jede Menge wunderschöne Ansichten; heute ausschließlich wirtschaftlich orientierte, teils sogar Fake- Fotos.

Die Ehrlichkeit, Einfachheit und Offenheit des ehemaligen use- net können sich heutige Internet- Nutzer vermutlich gar nimmer vorstellen. Völlig ohne Firmeninteressen konten sich Menschen zu allen Themen austauschen.

Was einst hilfreiche, gern und kostenlos weitergegebene Tipps waren, gerät heute in ’schiefes Licht‘, wenn nicht sogar in die Nähe von Straffälligkeit, während verbrecherischste Medizin- Interventionen zur Normalität werden.

Was früher für absolut untragbare Lügen gehalten wurde, ist heute im Internet ‚ganz normaler‘ Alltag, egal ob es um fake-news geht oder um Lock- Angebote.

Konstruierte, völlig irreale Fanatiewelten, früher in Märchen, später in Filmen, sind mittlerweile – ohne jede ‚Zurechtrückung‘ – in der Werbung und aktuell in vlogs alltäglich und gegenwärtig.

Durch die Anonymisierung der Geschäftswelt und Gesellschaft gibt es weder Ehre, noch Ehrlichkeit, noch Handschlagqualität. Jeder bescheißt jeden.

Ich sehe meine Volksschullehrein heute noch tagtäglich. Lehrerinnen die heute Verbrechen an Kindern begehen, sind in wenigen Jahren schon wieder ‚verschwunden‘.

Zusagen, die früher lebenslangen gesellschaftlichen Bestand hatten, sind heute, mangels entsprechender Finanzmittel, europa- und weltweit nichteinmal mehr juristisch einklagbar.

Gegen all diese ‚Beschisse‘:
Sieh Dir die Natur, sieh Dir das Leben, sieh Dir diese Welt, diese Sternenbilder, diese Planetenbahnen an!
Sie alle sind so wunderbar einfach, beständig und selbstlos.
– Und ‚überleben‘ d(enn)och!
Auch Du braucht all diese Hamsterräder, dieses Gehetze, diesen Stress, diese Lügenwelt nicht!

Nimm Abstand von diesem Wahnsinn!
Spür Dich in Dein Innerstes!
Spür, was Dir gut tut!
Visioniere Dir und uns allen eine neue/ alte Welt! Eine Welt, die all diesen absolut kranken Fortschritts- Krempel, der jahrzehntelang soviele Menschen, Beziehungen, Kinder, Leben, Landschaften … kaputt machte, hinter dir!
Kurz gesagt:

 

 

 


Wer noch immer nicht sieht …

28. Juli 2020

… was hinter all diesen vorgeblich bemühten Drostens. Spahns und Anschobers tatsächlich steckt, wer, wie die Umfragewerte zeigen,
in Anschober immer noch diesen ’süßen sunnyboy‘ sieht, wer nicht
die vielen künstlich gemachten und verschwiegenen Ängste,
Selbstmorde und
unnötigen Tode sieht, wer nicht all diese
Verbrechen an der nächsten Generation, wer nicht die
zahllosen psychischen Gefahren sieht,
wer noch immer nicht sieht, dass derzeit eine ganze Generation grundlegend ‚umgebaut‘ wird, möge sich doch bitte diese unaufgeregte, seriöse Sicht des Psychologie- Professors Franz Ruppert ansehen.
Sie zeigt eine, vielen sicher nicht bekannte Rundumsicht, zeigt was alles an dieser derzeitigen Plandemie- Situation kaum bedacht und gesehen wird, zeigt wie umfassend massiver allgemeiner Schaden, zugunsten weniger Pharma- Unternehmen und Milliardären, verursacht wird. Sie zeigt, wovon ich hier seit Jahren schreibe: Wie essenziell wichtig naturrichtiges Leben für uns, unsere Gesundheit, unser Glück und unser aller Leben ist. Das alles wird im Moment massiv angegriffen!


UNGLAUBLICH! Schon gelöscht, dieses Video! Da löschen Leute die absolut seriösen Stellungnahmen von Universitätsprofessoren !!!
Hätte man das vor einem halben Jahr noch behauptet, hätte einen jeder für verrückt erklärt.
Aber sucht nach Prof. Franz Ruppert im Netz. Noch gibt es genug von ihm.

 
PS: Um nicht ganz so negativ und unversöhnlich, wie ich den Österreichischen Gesundsheitsminister ober dargestellt hab, zu enden: Ja, klar könnte es auch sein, dass diese Entscheidungsträger es gut meinten. Schließlich war Anschober Volksschullehrer, die ja sicher selber nicht eben für Offenheit und Weitblick ausgebildet werden. Sollen sie doch die Kinder nicht zu mündigen oder gar kritischen Menschen, sondern zu willfährigen Wirtschaftskräften herangebilden.
Also könnte es sehr wohl auch sein, dass er gutmeinend aber falsch handelte, indem er raffinierten globalen Pharma- Strategien auf den Leim ging und nun nicht mehr unbeschadet zurück kann.

Alles Nichtgeklärte, Nichtaufgearbeitete fordert irgendwann seinen Tribut. Negatives ist gerade in der Kindheit deshalb so gefährlich,
da Einwirkungen auf kleine Organismen wirkungsmächtiger sind als auf große und
weil solche Traumen solange wirken bis sie erlöst werden, was oft ganze Leben dauern kann.
So rächt sich jetzt vielleicht auch diese seit 170 Jahren aus Profitinteressen verschleppte Erreger- Immun- Diskussion von Pasteur und Bernard, die ich hier schon oft beschrieben habe. Damit wurde, ganz wie bei den letzten Banken- und Länder- Rettungen zu beobachten war, vermutlich auch der ganze Pharma- und Virologie- Komplex ‚too big to fail‘.
Den Menschen wurde solange Hygiene und das Kämpfen gegen Außenfeinde eingehämmert, bis sie mittlerweile Null Vertrauen, geschweige denn Zuversicht, und keine Ahnung von ihrem inneren Wunderwerk ‚Immunsystem‘ mehr, haben und wie das Kaninchen auf die Schlange nur mehr auf Außenhilfen starren können.

PPS: Ihr payoli’s wisst ja ohnehin wie Ihr leben müsst um das alles gestärkt und unbeschadet zu durchtauchen.
Ich würde bloß für den Alltag nocheinmal gerne darauf hinweisen, dass Druck zwar politisch notwendig zu sein scheint. Im Zusammenleben aber, müssen wir nicht unbedingt Gegendruck provozieren. Man kann Mundschutz & Co auch mit Augenzwinkern und Humor begegnen

 

 

 


Ehrlich!

27. Juli 2020

Ganz ehrlich …
Ich kann es schon nicht mehr hören!
Die Aufzählungen der Menschen, WAS sie nicht alles schon – erfolglos – probiert hätten.
Dennoch kann ich die damit eingefahrenen Misserfolge nur zu gut nachvollziehen.
Und dennoch ist dieses komplizierte Denken der Menschen oft fast zum Lachen.
Oder umgekehrt gesagt: Ich kann es oft selber nicht glauben, WIE einfach Leben sein kann.

Ich erinnere mich noch gut, als Kind gedacht zu haben: ‚Es kann doch nicht sein, dass Menschen die keine Bibel kennen, deswegen unschuldig in die Hölle kommen‘.

Genauso denke ich mir heute oft: ‚Es kann doch nicht sein, dass Menschen, die nicht mehr einfach genug denken können, so sehr leiden müssen‘.
Doch genau so ist es!

Einfachheit ist mittlerweile – hinter all dem komplizierten Wissen – so gut verborgen, dass sie kaum jemand noch nutzt, geschweige denn, versteht.

Da werden Plan A und Plan B abgewogen, obwohl ‚Nichts- Tun‘ die weitaus effizienteste Methode wäre.
Gerade die ‚Fortschrittlichsten‘ denken so kompliziert, dass es oft zum Lachen ist.

In Summe ist es aber fatal: Einfache glauben das Komplizierte der Docs und Pharmas und tappen damit in die Profitfalle und Gebildete wägen ab zwischen Homöopathie und Schamanismus und werden damit verarscht.
Obwohl jedes ‚dumme‘ Reh sich einfach unter den nächsten Busch legen und nichts tun würde und damit erfolgreich wäre.

Das könnte man auch ‚Fasten‘ nennen, doch damit kommt schon wieder das unheilvolle Denken ins Spiel: Soll ich Saft- oder Wasserfasten? Sind Mantras oder Gebete günstiger? Soll ich Nahrungsergänzungsmittel nehmen, Darmspülungen machen? Oder wie genau fasten? Wie lange, wieviele Kalorien …
Fragen über Fragen!
Doch keine der einfachen Antworten!

Einfach nichts zu tun.
Einfach Grünes von der Wiese zu naschen.
Einfach nichts zu denken.
Einfach nur zu sein.
Sich einfach nur zu freuen, zu sein.
Sich einfach nur zu freuen, dass wir alle da sind …
Das reine Sein genießen!
All dieses Nichts würde schon heilen!
Doch nein!
Zu tief verborgen ist uns diese heilende Einfachheit!

Philosophen fragen sich ob das Nichts nichtet!
Hallo!?
Leute!
Ich sage Euch: Ganz einfach!
Das Nichts HEILT!      
Die EINFACHHEIT ist der Schlüssel zu jeglichem Erfolg!

      In dieser Welt des allgegenwärtigen Zuviels,
      kann nur das Nichts, nur die Reduktion, heilen!

In diesem Sinne ist auch das Paradies,
wohltuend weniger als mehr!