Schmetterlingssammler …

7. Juli 2022

… und Kunststickerinnen, Hobby- Tischler und Malerinnen. So manch eine ist begeisterte Wanderin, Ziegenhalterin oder Wildkräutersammlerin. Andere wieder lieben ihre Motorräder, das Klettern oder ihre Antiquitäten. Der eine designt Interieur, die andere restauriert alte Bauernkästen. Es gibt Faule und Fleißige, Umtriebige und Behäbige, leidenschaftlich Kochende, gerne Ausgehende. Viele fahren Autos, manche Fahrräder und Öffis, können nicht ohne Friseurbesuche oder lieben ihre Omas. Ganz Verwegene betrotten den Globus, die Sicherheitsbedachten buchen im Reisebüro was auch der Nachbar buchte.

Unglaublich bunt ist diese Welt, sind all diese Menschen.

Wie bloß, könnten kranke Profiteure oder noch kränkere Machtbesessene (1) sie alle, trotz ihrer Bunt- und Verschiedenheit, dennoch ‚erwischen‘ und für ihre Dienste einspannen?

Unmöglich! Wäre meine erste Reaktion.

Nach genauerem Nachdenken müsste ich jedoch zugeben, dass gewisse Gesellschaftskonventionen und das Schulsystem bereits vorgearbeitet haben, all diese Menschen in hirarchische Strukturen zu bringen. Und damit haben solch Kranke bereits einige, gleichgeschaltete Ansprech-, um nicht zu sagen Bestechungspersonen.
Soweit der personelle Teil!

Wichtig ist auch noch anzumerken, dass ohne der Bereitschaft all dieser ursprünglich verschiedenartigen Menschen gar nichts geht. Doch die bekommt man über die (gekauften) Medien, die dank der schulischen Verdummung und Entmündigung, leicht Angst oder Hass schüren können.

Ein weiterer Faktor, wie ’sie‘ sie alle bekommen ist die Bequemlichkeit. Ja, erst wurden die Menschen durch Schulen und Ernährung geschwächt und schon streben alle nach ‚Erleichterungs- Maschinen‘, mittels derer sie dann lebenslang abhängig sind von Energielieferanten, Netzbetreibern, Herstellern, Servicepersonal … Müssen also ins Hamsterrad um all diese Ausgaben leisten zu können.

ABER all die vielen wunderbar unabhängig, die kraft- und ideenvoll, die bunt, unkonventionell und zusammenhaltend gebliebenen Naturnahen, die kriegen sie nicht!    



(1) Ich gebärde mich hier nicht als unqualifizierter Schimpfer oder Beleidiger. Der wunderbare Prof. Dr. Franz Ruppert hat wissenschaftlich wasserdicht nachgewiesen, dass all diese Macht- und Profitbesessenen erbärmliche Opfer ihrer lieblosen Kindheit bis hochgradig krank sind.


 
 
 


Die Frage Nr. 1

5. Juli 2022

Nein, nicht das Thema Nr. 1     

Ich geb Dir heute eine Frage, die Deiner Gedanken- Hygiene dient:

Was macht das mit mir?

Ja! Frage Dich bei allem Neuen, das Dir wiederfährt und wenn Du bereits einE guteR SelbstbeobachterIn bist, auch bei alten Gewohnheiten und Gedanken. Immer wieder:

Was macht das mit mir?

Was auch noch wichtig ist: Lass keine komplizierten Antworten zu, sondern nur ganz einfach, welches Gefühl das in Dir hervorruft; ein gutes oder ein schlechtes.

Zum Beispiel merkten in dieser Corona- Zeit nur die Wenigsten, dass allein schon das Bild, dass unsichtbare Feinde in der Luft herumfliegen könnten, dass andere sie infizieren könnten, bereits das Immunsystem schwächen. Jede Maske erinnert immer wieder daran und schwächt wieder!

Detto all die Krankengeschichten, die wir hören, lesen, erzählt bekommen. Lass das nicht zu! Horch in Dich rein und Du wirst merken, wie sehr Dich soetwas schwächt.

Allein schon – jaja, lach nur, es ist dennoch so – wie sehr nur die Existenz von Ärzten, Krankenhäusern und Worte für Krankheiten schwächt! Die Möglichkeit bis Gewissheit jederzeit erkranken zu können verursacht bereits den Hauptanteil aller Erkrankungen! Klingt unglaublich, sagst Du? Es gibt hunderte, wenn nicht sogar tausende Indizien und Studien, die das belegen! Mach Dich diesbezüglich schlau! Du wirst stauen, wie sehr Selbstverständliches und Erwiesenes von der ‚breiten Masse‘ ferngehalten wird.

Denke künftig nicht nicht in solchen Begriffen! Ja, nicht nicht!

Du weißt, unser Unterbewusstsein kennt kein (abstraktes) ‚Nein‘ oder ‚Nicht‘.

Lass Negatives überhaupt nicht mehr vorkommen in Deiner (Gedanken-)Welt. Das geht am besten mit dem Fokus auf Positives. So wie Licht alles Dunkle verdrängt/ überdeckt, ist auch das Lebendige, Positive, Strahlende und Bejahende der beste ‚Scheinwerfer‘, Lichtbringer und Schattenausleuchter gegen schwächende Angst- Gedanken. Bedenke, dass Dein natürlicher Zustand Freude und Zuversicht ist!

Ich wünsche Dir die Kraft und Achtsamkeit für durchgehend dauerhaftes Strahlen im Sinne von


 
 
 


Sollen Deppen unsere Kinder unterrichten?

2. Juli 2022

Abgesehen davon, dass noch immer ungeniert dieses peinliche, aber auf wahren Intentionen beruhende Wort ‚unter-richten‘ verwendet wird, fordert nun die Lehrergewerkschaft regelmäßige, auf Viren überprüfte Klassenzimmer- Luft!

Ok, jetzt könnte man sagen: ‚Wunderbar! Wir sind einen Schritt weiter und verdonnern die Kleinsten nimmer zum Tragen dieser unsäglichen Mund- Nasen- Windeln‘.
Doch, dass wir unsere Zukunft Menschen anvertrauen, die in normaler bzw. ‚Kinderluft‘ ein Gefahrenpotenzial sehen, halte ich für mehr als bedenklich.

Soll die nächste Generation denn geschlossen maskentragend oder abstandhaltend, in jedem Fall aber angstvoll vor jeglichem Mitwesen leben!?
Sollen künftig die Menschen sich weiterhin fürchten vor Viren, deren Nachweis noch NIE gelungen ist!? (Dr. Lankas 100.000 € warten seit Jahren(!) auf einen Nachweiser!)
Soll auch die nächste Generation noch immer diesen Unsinn aus ehemaligen Kriegszeiten, dass allerorten pöse, pöse Feinde lauern, weitertragen!?
Soll die Gesundheit, durch diese Einstellung und dem längst lückenlos bewiesenen Selbsterfüllungsprinzip, dass werden wird, was geglaubt wird, das wird, unterminiert werden!?
Sollten Lehrer nicht gerade die sein, die positiv in die Zukunft blicken, Zuversicht und real Positives vermitteln!?

In dieser gruseligen Coronazeit wusste ich oft nicht, wie ich reagieren würde, hätte ich noch schulpflichtige Kinder. Doch heute seh ich sonnenklar, dass ich sie zu solchen hilflosen Negativisten nicht schicken würde …

Wo sind die Zeiten hin, in denen Ältesten- und Weisenräte nicht nur zu allen Lebensthemen befragt, sondern zu denen auch alle Kinder geschickt, wurden!?
Lernen wir wirklich nichts aus der Geschichte? Weiß wirklich keineR mehr wie z.B. all diese linientreuen pädagogischen Mitläufer ‚dem Führer‘ die Kinder zu- und ins Verderben führten, wie sie damals schon nicht zwischen Propaganda und Wissen, ja, nichteinmal ‚Hausverstand‘, unterscheiden konnten.

Danach dann ist diese Hausverstands- und Naturspaltung mit dieser völlig überzogenen Technikgläubigkeit der Nachkriegszeit weitergeführt worden, die uns all unsere heutigen Probleme, von grausamsten Waffen, über allerorten nachweisbaren Pestiziden, bis zur allgegenwärtigen elektromagnetischen Bestrahlung, bescherte.

Zuletzt dieser Masken- und Impfwahnsinn, bei dem wiederum die Lehrer praktisch geschossen einer Propaganda auf den Leim gingen, anstatt in der erforderlichen Lage zu sein, sich umfassend zu informieren und das auch vorzuleben.

Bitte, wo sind die paar Menschen, die noch selber denken können, die sich Kadavergehorsam verweigern, die noch mit Herz und Hausverstand ausgestattet sind, um diesen ständig heranbrandenden Profit- und Politikdrücken zu widerstehen und das die Kinder lehren und sie davor beschützen können?
DIE brauchen wir als Lehrer unser aller Zukunft!
– Nicht lächerlich ‚ferngesteuerte‘ Virenluft- Paniker!


 
 
 


Bist Du ein AWANT?

1. Juli 2022

Vielfach herrscht die Meinung, dass wir in einer Informationsgesellschaft leben, das Internet alles wisse und das Bildungsniveau hoch sei, wie nie zuvor.


Bei ‚Informationsgesellschaft‘ krieg ich leicht Lachanfälle!    
Diese Gesellschaft kann sich nichteinmal die Lügen der Politiker oder Pandemietreiber über wenige Wochen merken, um sie dann als solche zu erkennen.


Das Internet weiß tatsächlich unglaublich viel. Bloß wird das wertvolle und nützliche Wissen überdeckt und versteckt hinter kommerziellen Interessen und von Trollen, die genauso glaubwürdig baren Unsinn verzapfen.


Und die Köpfe der Schulabgänger sind tatsächlich vollgestopft wie nie zuvor. Allerdings mit Psydowissen, mit dem man maximal bei der Millionenshow Geld machen kann. Alles (Über-)Lebenswichtige, Nützliche oder auch Selbstermächtigende wird in den Schulen ausgespart.

Doch nun zu AWANTs.
Selbst wenn die o.a. Probleme nicht wären oder umschifft würden, leiden nur allzuviele am AWANTismus.
Ja, dieser wird sogar massiv vom heutigen Schul- und Studiensystem unterstützt und gefördert! Ein Übriges dazu tut noch der PC- und Smartphon- Boom. Sie alle lassen all das schöne Wissen einfach ungenutzt verpuffen. Denn AWANT ist die Abkürzung für

Alles Wissen, Aber Nichts Tun    

Sieht man sich wieder einmal die Natur oder auch bloß unsere erfolgreichen Vorfahren an, sieht man, dass die es nahezu genau umgekehrt mach(t)en. Alles, dieser ganze ‚Sockel‘, auf den unsere Generation gestellt wurde, ist von Machern errichtet worden. – Nicht von denkenden Nichtstuern!

Ja, ich geh sogar noch weiter! Dieses, unser so hochgeschätzte Denken könnte auch Teil der Sackgasse, der Zivilisations- Sackgasse, in die wir uns hoffnungslos verrannt haben, sein. Denn sieh Dir all unsere heutigen Probleme an, egal ob Kriege, Klimawandel, Plademielügen, Krebsraten wie nie zuvor, Umweltverschmutzung, soziale Ungerechtigkeiten, Pestizid- Verseuchungen, Verkehrs- oder Drogentote, etc. Alles ‚Kinder‘ des Denkens, Forschens, der Wissenschaft. Kein Primate oder Almöhi hat nur eines dieser Probleme! – Geschweige denn, sie erschaffen!

Ganz blöd bzw. nichtdenkend sind die letzten beiden auch wieder nicht! Sie machen einfach Erfahrungen aus ihrem Tun und lassen diese beim nächsten Tun einfließen. Das nennt man ‚lernfähig‘.

DAS ist noch wichtiges und nützliches Denken!

Alles darüber Hinausgehende ist Hirnwixen und führte uns bisher ausschließlich in die Bredouille.

WIE effizient, qualitätsvoll, beglückend und gesund dieses ‚alte‘, naturrichtige Denken – und Handeln! – ist, zeigt schon ein, auch nur kurzzeitiger Selbstversuch mit


 
 
 


Das Todeswort

30. Juni 2022

Ich könnte auch sagen: Das Kriegswort oder das Unglückswort. Auch ‚Vernichtungswort‘ wäre ein angemessener Ausdruck für diesen einen Begriff, dem wir alle Probleme ‚verdanken‘.

Ja klar kann man nicht alles Unglück, alle Probleme auf nur einen Begriff zurückführen. Schon die Religionen und Kirchen versuchten das mit ‚Sünde‘.

Vermutlich sind die Ursachen unserer Probleme komplexer.

Doch dieses eine Wort, das auch von vielen Sehern und Spirituellen häufig verwendet wird, kommt dieser Sache tatsächlich sehr nahe.

MATERIALISMUS

Ja! Du hast richtig gelesen! Worauf wir so stolz sind, unser Wohlstand, unser Fortschritt, unsere Bequemlichkeit, unsere Spezialisierungen und Rationalisierungen beruhen auf Materialismus.
– Und haben uns zerstört!

Denn wo ist unser Herz, unser Gefühl, geschweige denn unsere Seele, unser Geist, unsere Spiritualität geblieben?

Weg! – Einfach weg!

Doch ohne das ist da kein Mensch mehr, sondern bloß ein Roboter, der nur ‚lebt‘ solange er seine Leistung bringt.

Kein Mensch mehr, der einfach ist, der genießen kann, der seinen Müßiggang genießen kann, der keine Angst zu haben braucht, der als Horizont und Zuversicht die Unendlichkeit hat …

In diesem Sinne wäre das Beste, das wir nur tun könnten, zu uns zu kommen bzw. zurück zu finden, ganz im Sinne von


 
 
 


Merke!

27. Juni 2022

Klingt sehr veraltet. Vermutlich nur noch zu toppen mit: ‚Wahrlich ich sage Euch‘.

Oder gar: ‚Seht endlich hin und erkennt!‘.

Ich fürchte, alle drei Aufrufe werden nicht reichen, Euch zu befreien, Euch diesen, in Jahrhunderten, ja sogar Jahrtausenden gewobenen Schleier von den Augen zu reißen.

Vielleicht erinnert Ihr Euch, schon von mir gelesen zu haben, dass wir, diese ‚Krone der Schöpfung‘ so ziemlich alles falsch, im Sinne von ‚gegen uns‘, ‚gegen die Natur‘ machen. Da kaum ein Selbstbewusstsein solch eine Beschuldigung oder Bankrotterklärung erträgt, habe ich unsere nachzubessernden Irrtümer auf die vier wichtigsten reduziert:

Ernährung

Bewegung,

Mentales und

Soziales

Zu jedem dieser Kapitel gibt es viele, viele Beiträge auf diesem blog. Es reicht aber auch, sich für jedes dieser Kapitel das Vorbild Natur anzusehen.

Als Beispiel: Kein Affe, Hirsch oder Maikäfer kocht seine Nahrung, treibt Sport, denkt, grübelt oder logikt den ganzen Tag oder verhält sich konträr zum Sozialverhalten seiner Spezies.

Langer Einleitung kurzer Sinn: Ich möchte Dir heute nur einen Satz, nur diesen einen Satz förmlich ‚einhämmern‘, denn er hat das Gewicht und die Richtigkeit eines unumstößlichen Naturgesetzes.

Also, merke!

Sieh hin und erkenne!

Wahrlich, ich sage Dir!

Die Wahrheit ist so gut verdeckt, dass ich diesen dreifach- Anlauf und Hammer brauche:

Es gibt keinen,
absolut keinen Krankheitsfall,
der nicht
durch naturfalsches Verhalten verursacht wäre!

Wir stecken bloß so tief und umfassend in unseren Irrtümern, die für uns als das Normalste der Welt scheinen, dass das Auffinden unserer Fehltritte eine echte, aber mögliche, Herausforderung ist.

Im Bereich der psychischen Erkrankungen sind wir mit der Ursachen- Auffindung und Nachbesserung schon sehr weit vorangekommen.

Ein ähnlich erfolgreicher Weg wurde uns in der Physiologie leider durch die Medizin-, primär Pharma- Versprechungen vermasselt. Es wurden uns unsere Probleme als schicksalhaft und Erreger- induziert vorgemacht und die vorgebliche Lösung gleich mit dazu angeboten. Doch ohne Korrektur eines gemachten Fehlers ist keine wirkliche Reparatur sondern nur ‚Pfusch‘ möglich. Das gilt selbst für einfachste Mechanik.

Allein schon daran, dass sich alle wissenschaftlichen Berechnungen und Extrapolationen bezüglich unseres erreichbaren Lebensalters zwischen 120 und 150 Jahren bewegen, zeigt wie weit wir von einem ‚artgerechten‘, naturrichtigen Leben entfernt sind. – Und merken es nicht, sondern halten katastrophalste Lebensführungsfehler für völlig normal.

Vielleicht bringt Dich obiger Schlüsselsatz zur ‚lebensrettenden‘ Einsicht und zu


 
 
 


Wie sterben Tiere?

25. Juni 2022

Ich weiß nicht, was Deine Ersten Gedanken zu diesem Thema waren. Ich denke an:
elendiglich angstvoll in Schlachthöfen,
nicht minder elendiglich als Versuchstiere in Laboren,
verunsichert beim Tierarzt durch eine ‚Einschläferungs‘- Spritze,
durch Pestizide, wobei ich nicht weiß wie, ob das qualvoll, leicht, schnell .. passiert ..,
durch Unfälle …

Doch wie Tiere natürlich sterben … keine Ahnung!
Doch was spinn ich mit Tieren rum!?
Ich weiß nichteinmal wie Menschen sterben!
Das heißt, ich weiß natürlich wie sie jetzt sterben. Doch all dieses emergency- und Tatütataaa-, Krankenhaus-, Notarzt- und sonstiges Getue ist Lichtjahre von jeglichem natürlichen Sterben entfernt.

Ich hörte bloß einmal von einem Förster, dass die Waldtiere sich für ihr Ende ‚verkriechen‘. Ich halte das für eine absolute menschliche Fehlinterpretation.
Denn ich hab vor ‚Urzeiten‘ ein faszinierendes Buch von einer Frau gelesen, deren Mann sich ‚friedvoll seinem Ende zu fastete‘. Das scheint mir sehr nahe am natürlichen Sein zu sein.

Auch in meiner Familie gibt es einen Zweig, in dem die Männer seit Generationen arbeiteten bis zuletzt, um irgendwann ihr Leben für erfüllt zu halten um zu sagen: ‚Ich denke es wird Zeit für mich‘, sich ihren Sonntagsstaat anzogen, hinlegten und verstarben.

Von Tieren weiß ich, dass sie sich im Krankheitsfall einfach hinlegen, um sich – vermutlich – zu schonen. – ‚Verkriechen‘ nur, um ihren Fressfeinden kein zu offensichtliches Ziel zu bieten! – Diese Ruhigstellungs- und Fastenphase führt in optimaler Weise völlig natürlich zur Gesundung. Wenn dem nicht so ist, ist es meines Erachtes eine wunderbare Art das Leben harmonisch ausklingen zu lassen.
Man gönnt sich Ruhe und hat das Gefühl etwas Gutes für sich zu tun.

Entweder man springt irgendwann wieder hochenergetisch auf oder das war es eben. – Ist doch wunderbar, oder?

Klar, irgendwie haben wir das auch in unserer modernen Gesellschaft. Man kommt ins Krankenhaus in der Überzeugung, dass ‚die‘ es schon richten werden. Oder man wird operiert und denkt, die machen das schon …
Wacht man nicht mehr auf, weiß man ja nichts davon und es war ein ‚humanes‘ Ende …

Doch der Unterschied ist, dass natürliche Ruhigstellungen auch tatsächliche Heilungen bewirken, während in Krankenhäusern bloß Symptome entfernt/ unterdrückt werden.

Also lebe oder stirb ganz im Sinne von


 
 
 


Ansteckende Gesundheit

22. Juni 2022

Wieviele Menschen triffst Du, die Dir ihre Krankengeschichte erzählen!?

Wie viele Berichte, Reportagen, Spielfilme siehst Du, in denen Probleme gewälzt werden!?

Ok, es wird darin meistens versucht einen positiven Abschluss zu finden. In Krimis zum Beispiel, einem der erfolgreichsten TV- Formate. Da wirst Du in 95% der Zeit mit Negativem konfrontiert, um dann kurz zu sehen, der Gärtner war’s!

Oder die ärztlichen Diagnosen! Es gibt zigtausende Diagnosen also Erkrankungen. Aber nur eine Gesundheit!

Hab ich nicht schon oft genug hier gesagt, dass wir Götter sind, die ihre Realität, ihre Zukunft ständig und mit jedem Gedanken erschaffen? Haben nicht genug Heilige, Religionsstifter und Gurus ähnliches gesagt? Hat die Wissenschaft noch immer nicht genug Belege dafür geliefert?

Und? Stimmt nun unsere Realität mit unseren Gedanken überein oder nicht?     

Oder die sogenannte Ansteckung, Infektion! Jeder, absolut jeder kennt sie! Jetzt kürzlich in diesem Corona- Wahnsinn wurden weltweit praktisch alle Bevölkerungen ‚zu Boden geworfen‘ mit nur diesem einen Wort ‚Ansteckung‘!
Wäre diese Idee, dieses Wort ‚Ansteckung‘ nie erfunden worden … Was wäre passiert? Wie hätte diese Plandemie ausgesehen? Hm?
Ja, richtig! Es hätte sie gar nicht gegeben!    

Unsere Göttlichkeit, unsere Realitätsschaffung funktioniert also tatsächlich! Allerdings primär im negativen Sinn. Ein paar negative ‚Spritzer‘, ähnlich unserem Virenbild, in die Gesellschaft, haben gereicht, dass sich Negatives, Angst, Zweifel … verbreitet haben.

Wir brauchen jedoch die ansteckende Gesundheit! Wir brauchen mehr Menschen, die lauthals und überzeugend dieses salutogenetische ‚Mich haut nichts um!‘ (vor)leben!

Und der absolute Irrwitz des Ganzen: Dieser Zustand unserer allumfassenden Gesundheit, unserer lebenslangen Zufriedenheit war die alleraller längste Zeit unserer Geschichte absolute Selbstverständlichkeit. Auch heute wäre dieser absolute Zustand des Geborgen- und Gehaltenseins ohne Weiteres möglich!

Es müsste bloß dieses Dauerfeuer, und es ist tatsächlich gefährlichstes Feuer gegen uns! Es müsste also bloß dieses Negativfeuer mit all seinen Krankheits-, Unglücks-, Katastrophen-, Zweifel- … Beispielen und Erinnerungen enden.
– Oder von uns ignoriert werden!

UND natürlich ein einigermaßen artgerechter Lebenswandel! Sich tagtäglich randvoll mit Drogen und Negativgedanken ein paradiesisches Leben erwarten, ist natürlich Unsinn und wird hochwahrscheinlich schiefgehen.

Doch kennt man ersteinmal diesen paradiesischen Zustand und die Klarheit eines ’naturrichtigen‘ Lebens, will man ja erst gar nicht wieder zurück zu Drogen, Krimis, Sensationslust, Ängsten, Alltagssorgen oder fast food!

Deshalb: Lasst Euch genussvoll anstecken mit Gesundheit im Sinne von


 
 
 


Reifeprüfung fürs Leben

16. Juni 2022


Kandidatin A, was tun sie, wenn sie neue Schuhe brauchen?


Ich gehe in ein Schuhgeschäft, suche mir ein passendes Paar aus und kaufe es.

Ausgezeichnet!
Und wenn Sie nach Hause kommen und finden einen tropfenden Wasserhahn vor. Was tun Sie?


Ich bestelle umgehend einen Installateur, der den Schaden behebt.

Sehr gut!
Sie bekommen plötzlich Kopfschmerzen. Wie behelfen Sie sich?

Wie immer! Ich hol mir Schmerztabletten aus der Apotheke!

Ausgezeichnet!
Stellen Sie sich vor, Ihr Haustier benimmt sich plötzlich anders, frisst nichts mehr, verkriecht sich. Was ist zu tun?


Augenblicklich den Tiernotarzt anrufen, natürlich!


Kandidatin A, ich gratuliere Ihnen ganz herzlich zur bestandenen Prüfung!
Der nächste Kandidat bitte!
Als Einstiegsfrage: Wen rufen Sie, wenn Ihr Drucker kaputt ist?

Ich rufe niemaden, sondern google einen neuen Drucker.

Sehr gut! Wer ist zuständig, wenn der Abfluss verstopft ist.

Auch da google ich den nächsten Hilfsdienst.

Bestens! Und wenn sie 10 kg zu- oder abnehmen sollten, wer ändert Ihre Kleidung?

Ändern? Niemand! Ich kauf mir neue Klamotten!

Gratuliere Herr Kandidat! Viel Erfolg noch in Ihrem weiteren Leben!
Der nächste Kandidat bitte!
Sie stehen vor einem Kino, fühlen sich vom aktuellen Film angezogen, haben aber kein Geld in der Tasche. Was tun Sie?


Ich setz mich auf die nächste Parkbank, schließe die Augen und erträume mir meinen eigenen Film.


… äh … [räusper] … interessant … Herr Kandidat.
Ihr Stuhl bricht zusammen. Wie beschaffen Sie sich einen neuen?

Beschaffen!? Ich freu mich, dass ich mir endlich einen Sessel nach meinen Vorstellungen tischlern, flechten und tapezieren kann, und tu das.


Sie bekleckern sich Ihr Hemd mit Sauce, die sich nicht mehr entfernen lässt. Was tun Sie?


Ich präsentiere fortan stolz diesen Fleck und verbinde ihn mit dieser wunderbaren Sauce dieses köstlichen Essens.


Also bitte!!! Wir sind hier nicht im Kabarett! Etwas mehr Ernsthaftigkeit der Kommission gegenüber, bitte!
Welche Notrufnummer wählen Sie bei einem Allergieanfall fernab jeglicher Zivilisation?


Das würde mir erstens nie passieren und zweitens würde ich nicht Hilfe holen, sondern mir Hilfe sein, indem ich mich entspanne und faste.

RRRRAUS HIER!! Durchgefallen! Sie sind absolut lebensunfähig und eine Schande für unsere Zivilisation!! [bricht zusammen und braucht einen Notarzt]


Heute ist mir etwas Komisches passiert … Ich bin aus dem Leben gefallen worden, obwohl ich doch mittendrinn steh …

Ach, halt den Schnabel Du süßer Zauberlehrling und küss mich …


 
 
 


Du bist, was Du … ?

14. Juni 2022

Es gibt Studien wie Sand am Mehr über den Zusammenhang zwischen Ernährung und Denken/ Psyche.

Es gibt zahllose Berichte, dass Insassen von Psychiatrischen Anstalten nach einer Ernährungsumstellung reihenweise gesund heimgehen konnten. Dass die Aggression in Jugendstrafanstalten signifikant reduziert werden konnte, einzig durch Änderungen des Speiseplans.

Wenn man, wie ich, derartige Änderungen an der ganzen Persönlichkeit, am Denken, an der Herzensbildung, an den Sinnen, am Fühlen, allein durch die Umstellung auf vegane Rohköstlichkeiten, auch noch so hautnah beobachten darf, ist das nocheinmal eine Unglaublichkeitsstufe mehr.

Kürzlich hat das Institut für Welternährung (IWE) der Hochschule Darmstadt die angebotenen Speisen in deutschen Bundeskantinen erhoben. Also was die Entscheidungsträger dieses Landes so essen.

Kurz gesagt: So wie die denken und entscheiden, essen sie auch! Bzw., genauso wie die sich ernähren, sieht auch ihre Arbeit aus. – Katastrophal!

Die Leute die uns über Klimaprobleme zutexten und von den Bürgern ‚Opfer‘ verlangen, haun‘ sich ohne Ende ‚Müll‘ rein und sind vermutlich dementsprechend benebelt. – Der Fachbegriff dafür lautet ‚brain fog‘.

Also sag ich es schon wieder einmal: Liebe Leute! Erwartet Euch nichts von außen, nichts von ‚oben‘, nichts von ‚denen‘. Schaut auf Euch selber! Es ist EUER Leben!