Da glauben mir die Menschen nicht …

11. Januar 2022

… dass wir Götter sind, die sich sekündlich ihre Realität erschaffen! Und dabei beweisen sie selber tagtäglich, dass dem genau so ist.
Oder wie sonst bitte, wäre es zu erklären, dass die ganze Welt seit 2 Jahren völlig anders aussieht, völlig darniederliegt?
Sollte das tatsächlich ein Ding, ‚Virus‘ genannt, bewerkstelligt haben das 100 nm klein ist?
Weißt Du wie klein 100 nm sind?!
10.000(!) solcher Viren erst ergeben aneinandergereiht 1mm!
10.000 !
Zähl einmal bis Zehntausend, um zu sehen wie unglaublich bis unmöglich das ist !!!
DIESE Winzlinge, ach, was sag ich! Diese Nichtse sollen die ganze Welt lahmgelegt haben!?

Aber umgekehrt die Winzteilchen der Homöopathie wirken nicht, können laut Schulmedizin und Pharma- bezahlter Wissenschaft ja gar nicht wirken, weil sie zu klein sind!?
– Aber Winz- Viren legen die ganze Welt lahm!?
Bitte gehts noch absurder!?

Oder die Mehraufwände in den Krankenhäusern! Die sind nicht von diesem vorgeblichen Virus, sondern einzig von den panisch erlassenen, weit überzogenen bis sinnlosen ‚Menschen- Vorschriften‘, verursacht!

Oder die Hygiene, die jetzt wieder Hochsaison hat, obwohl dieses Thema seit 150 Jahren wissenschaftlich abgehakt ist. Mundschutz, Hände waschen, Abstand halten, und so …
Warum bitte explodieren dann, wenn das so wichtig wäre, nicht die Corona- Infektionen in Indien?
Auch dort gibt es dieses Virus. Und weißt Du was dort unter Hygiene verstanden wird? Dass Millionen von Menschen sich im Ganges ‚reinigen‘, in den Millionen von Menschen reinscheißen! Ja! So siehts aus! Da gibt es zwar Bereiche für Frauen und Bereiche für Männer. Aber alle tun dasselbe: Sich in den Fluss entleeren! – Auch C- Infizierte!
Und dennoch haben die nicht mehr Infizierte als diese Deppen, die sich Babyelefanten, Nasen- Mund- Schutze, asoziale Abstände und sinnlose Impfungen aufschwatzen lassen!

Na hallo! Haben wirklich schon alle den Hausverstand abgegeben?
Das soll kein Beweis dafür sein, dass wir uns unsere Wirklichkeit erschaffen?!
– Leider aber tun wir’s meist nur ins Negative!

So, wie wir uns diese sinnlose Pandemie- Hysterie erschaffen haben, hätten wir uns doch auch den ‚Ausbruch‘ paradiesischer Zeiten erschaffen können, oder?!     

Doch damit wäre weder für die Pharmas, noch für die Ärzte, Beamten, Versandtkonzerne, noch für all die anderen Trittbrettfahrer soviel Kohle zu machen gewesen. Und das ist der einzige Grund, warum wir diese ‚Plandemie‘ haben!
Wir haben sie erschaffen!
Menschen, die sich ihrer Göttlichkeit bewusst sind, haben diesen Wahnsinn erschaffen!
Für und gegen die Menschen, die es noch nicht glauben können, dass sie Götter sind!     

Ich bin schon so ein alter Kracher. Ich war immer ein Kritiker dieser sinnlosen Silvesterknallerei. Doch ich kann daran die Lebensfreude der Menschen ablesen. Und heuer erlebte ich – zur Freude aller Tiere – das erbärmlichste Silvester meines ganzen Lebens.
Das haben nicht Götter bewirkt, sondern ein Winzwinzwinz- Virus!?

Leute, Leute …
Ich fürchte, Ihr habt noch so einiges zu erdulden, bist Ihr endlich erkennt, wie ‚Finger- Schnipp‘- einfach Ihr diesen ganzen bösen Zauber hinwegfegen könntet!
Allein schon, wenn wir auf Gesundheit, anstatt Krankheit fokussieren würden, sähe die Welt schon völlig anders aus! Doch was wird gemacht und kommuniziert!? Krankenhäuser, Krankenwagen, Krankenkassen, Krankenversicherungen, Ärzte, Diagnosen, Be-handlungen, ‚unheilbar‘, Medikamente, Pandemien, Katastrophen …

Doch jeder steht eben, im jeweiligen Moment, wo er steht … irgendwann wird’s klappen     

Bis dahin, ein ganz, ganz liches


 
 
 


Eine nützliche Tabelle

5. Januar 2022

Leider weiß ich nimmer, woher ich diese Einteilung habe bzw. von wem sie stammt. Aber sie ist sehr interessant, wenn man sich besser kennenlernen will.

Es geht um 8 Befindlichkeitszustände in denen wir uns befinden können. Ich hab sie als Aufzählung gehört, werde aber versuchen, sie in einer möglichst selbsterklärenden Tabellenform darzustellen.

Hier sollen im Prinzip alle unsere Befindlichkeitszustände in Abhängigkeit von nur 2 Faktoren dargestellt werden. Von unserem Inneren und dem Äußeren, von unseren Fähigkeiten, Energien und Ideen und den Herausforderungen des Lebens.

Werden wir maximal gefordert und ‚bewältigen‘ das dennoch (rechts oben), fühlen wir uns gut.

Bietet uns das Leben keinerlei Herausforderungen und wir sind obendrein auch noch die Megaschlaffis die nichts daran ändern können (links unten), fühlt sich das besch… an.

Natürlich gibt es alle ‚Graustufen‘ dazwischen ebenfalls!

Fähigkeiten/
Energie
sehr hoch    kontrolliert, sicherglücklich,
erfüllt, Liebe
gut    zufrieden,
entspannt
gespannt,
erregt
durchschn.    langweilig, FrustAngst,
verzweifelt
gering    teilnahmslos,
apatisch
besorgt,
zweifelnd
Lebensheraus-
forderungen
    geringhoch


PS: Tut mir leid! Ich seh eben erst: WordPress lässt in der veröffentlichten Version die Farben, mit denen ich die Texte unterlegt habe, die sie mir in der Vorschau noch anzeigten und die die Tabelle leichter lesbar machen, nun weg. Wer die Aussage dennoch versteht, hat Glück gehabt. Wer nicht, auch!     


 
 
 


Muss man?

27. Dezember 2021

Muss mensch?

Müssen wir …

immer angepasst sein?

immer gefallen wollen?

immer der Masse folgen?

im Hamsterrad bleiben?

Luther oder ein Protestant sein, um „Hier stehe ich, ich kann nicht anders.“ sagen zu können?

Oder sollten wir ‚Rückgrat‘ ständig, im Alltag, vor jedermensch zeigen und leben?

Müssen wir in der anerzogenen ‚Spur‘ bleiben?

Oder sollten wir nicht endlich zu uns finden? Unsere Leidenschaft, unser Herzensanliegen finden?

Sollen wir weiterhin dem Geld nachrennen?

Oder glauben wir endlich, dass das Geld ganz von alleine ’nachkommt‘, sobald wir unsere Erfüllung leben?

Vielleicht werden diese paar grundsätzlich und allgemein wichtigen Fragen grade jetzt durch diesen Corona- und Impfdruck für viele zur heilvollen Wende …

Das wünsche ich allen, ganz herzlich im Sinne von


 
 
 


Helf Gott!

11. Dezember 2021

Wer kennt nicht die gut gemeinten Wünsche, sobald jemand nießt: ‚Gesundheit!‘, ‚Wohl sein!‘, ‚Zum Wohl!‘ oder eben ‚Helf Gott!‘.

Und woher stammt dieses Verhalten, diese Angewohnheit?
Wie die ebenso sinnlosen Pestnasen, aus der Pestzeit! Vor ’schlappen‘ 630, das letzte Aufflackern vor 300, Jahren!

Solange also hält sich unsinniges, verängstigtes Verhalten!

Man kann das natürlich gut verstehen, dass die Menschen in ihrer Verzweiflung alles tun, auf jeden Unsinn hereinfallen, um dieses Unheil abzuwenden.
Damals wie Heute!
Damals vertrauten sie Dotores mit lächerlichen Pestnasen und allerlei wirkungslosem Hokuspokus, heute den Virologen, sinnlosen Masken und einem Gen- Experiment.

Gemeinsam ist all diesen Handlungen die absolute ‚Gottlosigkeit‘, der menschliche Größenwahn, immer auf andere zu zeigen, immer die Schuld bei anderen, nie bei sich selber, zu sehen.

Heute ist völlig geklärt, dass die Pestepidemie von den katastrophalen hygienischen Zuständen verursacht wurde. Ganz brutal, aber auch breitsichtig gesagt: Diese mussten im Sinne einer positiven Weiterentwicklung weg! Wenn nicht durch Einsicht bzw. dem ‚Kehren vor der eigenen Tür‘, dann mit Gewalt in Form des Pesttodes.

Auch heute wieder ignorieren wir unsere derzeitigen Fehler, schummeln uns über sie hinweg und meinen, sie mittels ebenso sinnloser, neuzeitlicher Rituale, wie social distancing, Masken und Impfungen, einfach wegwischen zu können.

Vielleicht muss uns wegen dieser neuerlichen Ignoranz, mit all den Tierfabriken, Schlachthäusern und Prassereien auf den Rücken Verhungernder bzw. unserer mangelnden Selbsteinsicht, ‚die übergeordnete Weisheit‘ wieder einmal mittels Tod, dieser Welt, die schön sein, die leben will, entziehen …

Man muss sich das nur vorstellen: Was soll so ein Gott in seiner Schaltzentrale da oben schon tun, wenn die da unten ausschließlich Mist bauen und partout nicht hören wollen?
– Abschalten! Was denn sonst!?

Ich wünsche das niemandem und erinnere deshalb wieder einmal an die eine, wunderbare, topgesunde, tierliebe, einfache, kostengünstige, klimafreundliche Alternative, an


 
 

PS: Ganz anderes Thema, bloß dasselbe Wort: Wer die Möglichkeit hat, sich den wunderbaren Film ‚Shine – Der Weg ins Licht‘ über den einmaligen Pianisten David Helfgott oder die Doku ‚HELLO I AM DAVID‘ mit ihm anzusehen, sollte das unbedingt tun.
Eine kleine, aber ebenfalls wieder bezeichnende Gemeinsamkeit zum obigen Thema gibt es aber dennoch: Obwohl das unvergleichlich herzliche und liebevolle Verhalten dieses wunderbaren Menschen jedermenschs Vorbild sein könnte und sollte, gilt er als psychisch krank. – Tja, Engel werden in dieser kranken Gesellschaft eben lieber pathologisiert als nachgeahmt …


 
 
 


Tatsächlich! Es funktioniert!

10. Dezember 2021

Mein ganzes ‚paradise your life‘- Konstrukt, topgesund und paradiesisch glücklich zu leben beruht darauf.
Beruht auf der Tatsache, dass wir im Grunde großteils noch immer so ‚gebaut‘ sind und dieselben Bedürfnisse haben wie unsere Vorvorvor…fahren vor Jahrmillionen.

Doch das Fokussieren und Verlassen auf ‚alte Rezepte‘, was so wunderbar im Positiven funktioniert, wird auch gerne und nur zu oft missbraucht, um uns ‚reinzulegen‘. Werbung und Propaganda zeigen das tagtäglich vor.

Es gibt wissenschaftliche Arbeiten, bei denen Probanden darauf aufmerksam gemacht wurden, dass ihnen Unwahrheiten vorgesetzt werden würden. Danach wurde dieser Unsinn wieder und wieder wiederholt. Am Ende konnte nachgewiesen werden, dass das Gro der Untersuchten diesen Unsinn tatsächlich und dennoch geglaubt hatte.

Darauf beruht nicht nur die Werbung, die nicht zufällig für beste Sendezeiten und Plätze – sich schnell amortisierende – Vermögen bezahlen.

Nicht nur Hitlers Goebbels zeigte im ganz Großen vor, wie sehr dieser Effekt greift. Nein, auch derzeit wieder läuft ein Großversuch mit bestem Erfolg!

Die letzten Generationen hindurch war es das Selbstverständlichste der Welt, dass, wer krank war, dass der, der Beschwerden hatte, auf sich und andere achtete und auch wieder genaß. Jetzt sprechen wir – praktisch alle – von einer Pandemie, die aber auf nur zwei absolut absurden Behauptungen beruht.

Einerseits der PCR- Test, von dem die Ungenauigkeit bis Fehlerhaftigkeit wissenschaftlich außer Frage steht, dem sogar sein Erfinder, der Nobelpreisträger Kary Mullis jegliche Eignung für Testzwecke abspricht.
Am Beginn dieser sogenannten Pandemie wurden von uns paar Mitdenkenden noch eifrig mails und Briefe an die Medien verschickt, mit dem Hinweis, dass positiv Getestete noch lange keine ‚Infizierten‘ seien. Heute, 2 Jahre später ist es das Selbstverständlichste der Welt von Menschen, die keinerlei Symptome haben von Infizierten zu sprechen! Ja, diese ganze Plandemie wird sogar mit Inzidenzzahlen, die ausschließlich auf diesen ungenauen Tests beruhen, begründet!
Ganze Länder werden eingesperrt und zwangskörperverletzt aufgrund endloser Wiederholungen von barstem Unsinn!
Das muss man sich einmal vorstellen!
– Und alle, alle machen mit!

Die zweite Säule auf der dieser Wahnsinn fußt, ist nicht viel tröstlicher oder gar logischer: Die Auslastung bis Überlastung der Spitäler!

Einerseits wurden aus Kostengründen selbst innerhalb dieser Pandemiezeiten die Bettenanzahlen reduziert! Andererseits sorgte das Pandemie- Management dafür, dass weder wirklich Kranke, noch positiv Getestete ’normal‘ vom Hausarzt behandelt werden, obwohl das mit, seit Jahrzehnten bewährten Präparaten problemlos möglich wäre – mit gesunder Lebensweise sowieso! Sondern sie werden entweder sofort oder erst, wenn sich ihr Zustand bis zur Panik verschlechtert hat in die Krankenhäuser geschickt. Dort bekommen sie was sie wollen – siehe den gestrigen Beitrag – und auch die Ärzte und Spitalserhalter bekommen Coronapatienten bestens honoriert, also auch das Ihre.

Mit nur zwei derartig urdummen Tricks hält man Abermillionen in Geißelhaft! Nicht zufällig ist von zahlreichen absolut Kompetenten der Spruch ‚Beendet das Geteste und die Pandemie ist zu Ende‘ überliefert.

Ich möchte Euch daran erinnern, dass sie auch mit der Positivvariante unseres Wiederholungs- Glaubens beendet ist, mit


 
 
 


Ein Arzt spricht wahr

9. Dezember 2021

binder‚Mein Name ist Thomas Binder. Ich habe Medizin studiert, In Imunologie und Virologie doktoriert, mich in Kardiologie und Innerer Medizin spezialisiert, habe 30 Jahre Erfahrung in der Diagnostik und Therapie akuter Atemwegsinfekte und staunte im Februar 2020, als ich in meiner Praxis saß und herumschaute und sah was alles abging.
Alles was ich in meinem Medizinstudium, was ich in meiner wissenschaftlichen Ausbildung und meiner praktischen ärztlichen Tätigkeit gelernt hatte, wurde über Nacht auf den Kopf gestellt.
Wenn jemand nur schon ein Kratzen im Hals verspürte, behandelte er sich zunächst selbst und bei Verschlechterung der Symptome ging er nicht zum Hausarzt, sondern rannte ins Spital und wollte dort getestet werden.‘, erzählte dieser Arzt bei einer Anti- Covid- Demo in Bern.

Was diese Krankenhäuser mit solchen Patienten machen, weiß ich nicht nur aus persönlichen Berichten, sondern auch von einem Arzt, der mir einmal verriet: ‚Schau, wir sind schließlich Dienstleister. Was die Patienten erwarten, das bekommen sie‘.

Wieder also ein Beispiel dafür, dass wir die Götter sind, dass wir unsere Schicksale gestalten.

Wer sich ängstlich unnötig testen lässt, schwächt nicht nur sein Immunsystem, sondern wird auch bekommen, was er befürchtet. Diese absolut untauglichen und fehlerbehafteten PCR- Tests tun ein Übriges dazu …

Ein Grund mehr sich up zu powern mit

.
.
.


Das seltsame Tagebuch

13. November 2021

Manche Menschen führen ein Tagebuch. Man kann so einiges daraus lernen. An Gutes erinnert man sich beim Nachlesen gerne, aus damals schlecht gelaufenem kann man lernen und es nun besser machen.

Es gibt verschiedene Arten von Tagebüchern. Umsatztagebücher sind für Gewerbetreibende, Garten- Tagebücher für Gärtner nahezu unverzichtbar.

Eine Art von Tagebuch möchte ich Dir gerne vorstellen, das Du vermutlich noch nicht kennst. Es hat den Vorteil, dass es ausschließlich Positives, also Erfreuliches enthält und Dich beim Auffinden von Erfreulichem fördert, ja es sogar fordert. In Summe kannst Du bald auf ein Heftchen voller Lebensfreude zurückblicken bzw. -blättern.

Das Dankbarkeits- Tagebuch!

Ich hab eine Zeitlang Bekannte und Klienten gefragt wofür sie dankbar sind. Da gab es förmlich Übersprudelnde genauso wie Menschen die schon mit der Benennung von nur einem gefordert waren.

Egal zu welcher Gruppe du gehörst: Kauf Dir ein kleines Heftchen, verzier es ev. schön und schreib, je nachdem, was für ein Typ Du bist täglich eine gewisse, Dich fordernde Anzahl von Schönem, von etwas, für das Du dankbar bist, das Dir Freude macht, ein.

Ich garantiere Dir, es wird Dein Schaden nicht sein. Ganz im Gegenteil!


PS: Ganz wichtig! Nicht am PC oder Tablet! Schreib mit der Hand! – Übrigens, von asiatischen Kindern, die gar nimmer handschreiben lernten sind bereits erste – katastrophale! – Ergebnisse bekannt. Dennoch noch immer Computer schon für die Kleinsten zu forcieren, kann man damit nur mehr ‚dumm‘ oder ‚verbrecherisch‘ nennen.


 
 
 


Gesundheitssystem

11. November 2021

Die Einen wollen gesund werden, die Anderen versprechen genau das.
Erstere sind bereit dafür zu bezahlen bzw. haben ein Leben lang eingezahlt, um das zu bekommen. Die Anderen leben von ihren Versprechungen bis kurzfristig wirkenden Symptomunterdrückungen.

In praktisch allen Hirarchien des sogenannten Gesundheitssystems gilt: Je gewinnorientierter, desto erfolgreicher!
Die (schlichte) Patienteneinschätzung ‚Der/ die ist sooo sympathisch‘ erkennt nicht das Geschäftssystem a la ‚Was könnt ich dem/ der noch so alles schmackhaft machen?‘
Wobei das ‚Schmackhaft- Machen‘ eine höfliche Untertreibung ist, wie alle wissen oder schon erleben mussten wie sehr da mit Angst und Druck gearbeitet wird.
– Gerade auch jetzt in dieser unglaublichen C- Wahnwelt, mehr als deutlich sichtbar!
Diese profitorientierte, wenn nicht sogar -abhängige Konstellation ist schon seeeehr hinterfragenswürdig!
Doch solange wir nichts Verwerfliches am derzeitigen Geld- und Profitsystem finden, haben wir uns nichts besseres verdient, als besch… zu werden …      


 
 
 


Aller Heiligen?

1. November 2021

Man könnte den heutigen Feiertag auch einmal für einen etwas kritischeren Blick auf diese, unsere Kultur so mitprägenden Heiligen nutzen.

So sehr, tief und bewundernd ich schon in die Weisheiten Weiser und Spiritueller eintauchen durfte, so suspekt sind mir viele der christlich- katholischen Heiligen.

Ich sehe in ihnen wenig an Vorbildlichkeit, – nichts für uns zu lernen. Es ist schlicht und einfach nicht erstrebenswert, sich für ein paar zu wörtlich genommene Passagen aus einem Buch, das angeblich das ‚der Bücher‘ ist, auf Folterräder flechten oder X- förmig kreuzigen zu lassen.

Getragen ist diese ganze Heiligenverehrung und deren Verhalten nur all zu oft von einer geistigen Enge und Bevormundung, die unserer Kultur – siehe Kreuzzüge, Höllengedanken, Hexenverbrennungen – nicht wirklich förderlich war und an der viele heute noch laborieren.

Auch sogenannte Wunderheilungen zeugen für mich, trotz aller vatikanischer Kommissionen, bloß von ungenügendem Verständnis der Erkrankungsursachen, – die in übergroßem Maße gerade von dieser Fraktion mitverursacht werden!
Ich hörte einst Vorlesung um Vorlesung in Psychologie und es wurde in mir immer klarer. Irgendwann – bei einem oder mehreren Bieren – fragte ich meinen Professor: ‚Könnte es nicht sein, dass wir ohne Religionen gar keine psychischen Probleme hätten?‘ Er, mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung, meinte, dass man es nicht kürzer und treffender ausdrücken könnte.

Soviel auch einmal zwinkernd, zu diesem heutigen Feiertag …


 
 
 


Sei Du!

25. Oktober 2021

Wieso weiß der Hund wie er schnüffeln soll?
Woher weiß der Hase wie er Junge zeugen, gebären, heranziehen soll?
Wieso weiß die Amsel, was das für sie beste Essen ist?
Haben sie alle Seminare besucht, Bücher gelesen, gegoogelt?

Und Du?
Warum sorgst Du Dich?
Warum horchst Du auf andere?
Warum lebst Du nicht Deine Kraft, Deine Intuition, Deine Göttlichkeit!?

Ach, Fragen über Fragen!

– Jedoch nur, wenn man sich auf dieses Deppenspiel der Zivilisation einlässt!